Blog

Kurtaxe für Skipper 2019:
Neuer Vorschlag liegt auf dem Tisch

Featured News, Mitgliedschaft, Region Mitte, Region Nord, Region Süd, Regionen, Sicherheit & Recht

Das leidige Thema „Kurtaxe für Skipper in Kroatien“ gerät rechtzeitig zum Saisonauftakt wieder in Bewegung, nachdem die drastische Erhöhung im letzten Jahr für erhebliche Proteste der Skipper, Wassersportorganisationen und Medien sorgte. Wie aus sicherer Quelle zu erfahren war, verließen aus Protest gegen die Erhöhung unter anderem 34 Luxusyachten die kroatischen Marinas und suchten sich Häfen außerhalb des Landes. Jetzt folgt, wenn auch etwas halbherzig, die „Rolle rückwärts“, ab 2019 werden Änderungen diskutiert, die unter dem Strich eine deutlich spürbare Senkung der Kurtaxe vorsehen.

Wichtiger aber noch: Hatte die kroatische Regierung im letzten Jahr die Änderung der Kurtaxe noch klammheimlich hinter verschlossenen Türen beraten und beschlossen, steht das Thema jetzt im Fokus der breiten Öffentlichkeit. Kroatische Medien berichten ausführlich über die neuen, geplanten Gebühren für 2019, die im Vergleich zu den Gebühren für 2018 doch schon deutlich moderater ausfallen dürften, wenn sie denn so umgesetzt würden.

Der mehr als deutliche Protest zeigte offensichtlich Wirkung. Auch SeaHelp als größte ausländische Wassersport-Institution in Kroatien kanalisierte den Ärger der Mitglieder in Form einer Online-Petition, an der sich in kürzester Zeit mehr als 2.400 Wassersportler beteiligten. Die Wucht der Kritik, die von allen Seiten auf die an der Gebührenerhöhung beteiligten Stellen einprasselte, hatte deren geistige Väter (oder Mütter) wohl selbst überrascht, so dass man folgerichtig jetzt mit einer Korrektur versucht, nicht noch mehr Porzellan zu zerschlagen. Da die Diskussion zum jetzigen Zeitpunkt offensichtlich bewusst an die Öffentlichkeit lanciert wurde, zeigt zumindest, dass man seitens der Behörden aus alten Fehlern gelernt zu haben scheint.

Wichtig auch: Der neue Entwurf beinhaltet nicht nur eine deutliche Reduktion im Vergleich zu 2018, sondern sieht künftig ebenfalls 3-Tages-Vignetten vor, um die Kosten für die vielen Wochenend-Skipper deutlich zu senken. Ebenfalls entfallen soll die Anmeldung ausschließlich beim Hafenkapitän, Gebühren können künftig wohl auch in der Marina oder im Stadthafen bezahlt werden.

Um es aber in aller Deutlichkeit zu sagen: Bei dem, was hier auf dem Tisch liegt, handelt es sich lediglich um einen Entwurf, der meilenweit von der alten Regelung entfernt ist. Praktiker unter den Skippern äußern schon jetzt erste kritische Stimmen: Viele Österreicher, Italiener und Deutsche sind bisher am Freitagnachmittag zu ihrem Boot in Kroatien gekommen und konnten das Wochenende an Bord ihrer Yacht vor der Küste genießen. Für diejenigen, die die Preisvorteile der befristeten Vignette in Anspruch nehmen wollen, heißt es ab 2018 erst einmal: Anstehen beim Hafenkapitän. Hat der jedoch, wie vielerorts, freitags ab 15.00 h geschlossen, bleibt nichts anderes übrig, als den ersten Tag noch in der Marina zu verbringen. Das bedeutet nichts anderes als ein Rückfall in die Zeit vor 2013, als noch umständlich mit einer Crewliste hantiert werden musste. Dem Wunsch vieler Skipper, zu akzeptablen Preisen eine Jahresvignette zu erwerben und die Freiheit zu genießen, wann immer man möchte, ein paar beschauliche Stunden auf seiner Yacht zu verbringen, wurde selbst mit der jetzt geplanten Regelung nicht Rechnung getragen. Solange vor dem Freizeitvergnügen bürokratische Hürden aufgebaut werden, dürfte sich die Zufriedenheit der Betroffenen in engen Grenzen halten.

Schaut man sich die Entwicklung an, lässt sich deutlich erkennen: Kroatien hat zwar an der Preisschraube gedreht, doch vielen Eignern reicht das nicht. Ihrer Meinung nach sollte man auch an der umständlichen Praxis der Gebührenerhebung etwas ändern.



KOSTENLOSE APP AUF

100% Soforthilfe. Ihr Pannendienst auf See.

24h HELPLINE

ADRIA ..... 00385 919 112 112
BALEAREN / OSTSEE ....... 00800 112 00 112

KOSTENLOSE APP AUF

100% Soforthilfe. Ihr Pannendienst auf See.

24h HELPLINE

ADRIA ..... 00385 919 112 112
BALEAREN / OSTSEE ....... 00800 112 00 112

100% Soforthilfe.
Ihr Pannendienst auf See.

ADRIA ..... 00385 919 112 112
BALEAREN / OSTSEE ..... 00800 112 00 112