EU-Kommission tagt: Reisen 2021 trotz Corona ermöglichen

Trotz steigender Infektionszahlen in Europa, könnte Antigentests der Schlüssel für länderübergreifendes Reisen sein.
Trotz steigender Infektionszahlen in Europa, könnte Antigentests der Schlüssel für länderübergreifendes Reisen sein. (Bildquelle: Roche Deutschland Holding GmbH)

Heute, am 29.10.2020 tagt die EU-Kommission unter anderem zu dem Thema, in welcher Form Reisen und damit auch der Wassersport im kommenden Jahr unter dem Einfluss der Corona-Pandemie möglich sein wird. Wie der Agenda zu entnehmen ist, will man die gegenseitige Anerkennung von Antigen-Schnelltests auf EU-Basis, die Bereitstellung von geeigneten Impfstoffen ab April 2021 und eine verbesserte, länderübergreifende Kontaktüberwachung beraten. Allein für die Beschaffung von Corona-Antigentests sollen ad hoc 100 Millionen Euro bereit gestellt werden. So, wie sich die Situation derzeit trotz steigender Infektionszahlen in Europa entwickelt, könnten die Antigentests der Schlüssel für länderübergreifendes Reisen sein: Sie kosten ca. 20 Euro pro Test, sind mittlerweile in Deutschland und Österreich erprobt und liefern Ergebnisse nach gut 15 Minuten.

SeaHelp MitgliedschaftWerbung
SeaHelp Service

Push Service & Newsletter

Werbung

SeaHelp Neueste Artikel

Werbung
ocean7 - Magazin für Yachting, Reisen und MeerWerbung

SeaHelp Kurzmeldungen

Valfresco DirektWerbung
SeaHelp

Coronavirus Aktuell

Olive Island Marina - CroatiaWerbung
SeaHelp News

Ähnliche Beiträge