Blog

SeaHelp 2017:
Neue Rekord-Einsatzzahlen

Adria, Deutschland, News, News, Regionen, Sicherheit, Spanien

Wenn die Tage wieder kürzer werden, die Marinas sich leeren und man auch ohne Reservierung in den angesagten Restaurants wieder einen Platz bekommt, sind das die untrüglichen Zeichen dafür, dass die Wassersportsaison sich ihrem Ende entgegenneigt und der Herbst vor der Tür steht. Für die Einsatzkräfte von SeaHelp beginnt jetzt die Zeit, in der man einmal kurz „durchschnaufen“ kann, denn dieser Sommer hatte es wahrlich in sich.

Auch wenn immer noch ein paar Unentwegte die Ruhe nach dem Sturm auf eigenem Kiel genießen, lässt sich der SeaHelp-Sommer aus Sicht der Einsatzkräfte mit zwei Worten treffend zusammenfassen: „Stress pur!“ Teilweise waren sie von 6.00 Uhr bis 24.00 h durchgehend auf dem Wasser. Wolfgang Dauser: „Im Jahr 2017 haben wir mehr Einsätze gefahren als je zuvor, insbesondere in den Monaten Juli und August waren wir quasi im Dauereinsatz.“

Vieles war allerdings auch vermeidbar, wie beispielsweise leere Batterien, wenn über einen zu langen Zeitraum zu viele Stromverbraucher angeschaltet waren und der Skipper die Batteriespannung nicht im Auge behielt. Oder Fehler, die beim Ankern gemacht werden: SeaHelp-Einsatzkräfte mussten immer wieder feststellen, dass Skipper zu wenig Ankerkette geben. Beim kleinsten Windstoß löste sich der Anker und die Schiffe trieben auf die Felsen. „Hätten alle Skipper in diesem Sommer die Tankanzeige und die Batteriespannung im Blick behalten und beim Ankern Wind und Strömung nicht unterschätzt, hätten wie nur halb so oft ausrücken müssen“, fasst SeaHelp-Chef Wolfgang Dauser das Einsatzgeschehen nach einer ersten Auswertung der Berichte zusammen.

 Doch eines lässt sich auch nicht von der Hand weisen: Im Sommer 2017 konnte der Wassersport in Kroatien zumindest gefühlt ein Rekordjahr verzeichnen: Fotos und Videos von gut belegten Marinas und Ankerplätzen zeigen: Wassersport in Kroatien boomt. Und der Wettergott trug ebenfalls dazu bei, Monatelanger tiefblauer Himmel in Dalmatien, aufgelockert von einigen erfrischenden Gewittern in Istrien und dem Kvarner trugen wesentlich dazu bei, dass den Kroatien-Urlaubern in diesem Jahr der Abschied in die Heimat besonders schwergefallen sein dürfte.



KOSTENLOSE APP AUF

100% Soforthilfe. Ihr Pannendienst auf See.

24h HELPLINE

ADRIA ..... 00385 919 112 112
BALEAREN / OSTSEE ....... 00800 112 00 112

KOSTENLOSE APP AUF

100% Soforthilfe. Ihr Pannendienst auf See.

24h HELPLINE

ADRIA ..... 00385 919 112 112
BALEAREN / OSTSEE ....... 00800 112 00 112

100% Soforthilfe.
Ihr Pannendienst auf See.

ADRIA ..... 00385 919 112 112
BALEAREN / OSTSEE ..... 00800 112 00 112