SeaHelp News

Neue D-Marin Marinas: D-Marin erweitert seine Präsenz in Italien mit zwei neuen Yachthäfen in Ligurien

D-Marin Yachthafen Italien: Marina degli Aregai
Marina degli Aregai © D-Marin

Premium-Yachthäfen-Betreiber D-Marin übernimmt zwei neue Yachthäfen in Ligurien, womit sich die Zahl der D-Marin-Häfen in Italien auf insgesamt fünf erhöht: die Marina degli Aregai und die Marina di San Lorenzo erweitern ab sofort das Portfolio von D-Marin auf dann 26 Yachthäfen im Mittelmeer und in der Golfregion.

„Unser Angebot an Yachthäfen wird durch Marina degli Aregai und Marina di San Lorenzo, eingebettet in eine der schönsten Yachting-Destinationen an der ligurischen Küste, erheblich erweitert. Wir freuen uns darauf, diese Yachthäfen weiter auszubauen und unseren Kunden zwei weitere Ziele für ihre Abenteuer im Mittelmeer zu bieten“, sagte D-Marin-Geschäftsführer Oliver Dörschuck bei der Vorstellung der Expansionsplände auf der diesjährigen Wassersportmesse boot in Düsseldorf.

Die neuen Yachthäfen seien von D-Marin sorgfältig ausgewählt worden, um den Kunden ein „bereicherndes Yachterlebnis“ zu bieten, so Dörschuck weiter. Die Yachthäfen liegen an der Riviera dei Fiori, einem 58 km langen Küstenstreifen, der von natürlicher Schönheit und kulturellem Erbe geprägt ist.

Die neuen Yachthäfen liegen an der Riviera dei Fiori, einem 58 km langen, schönen Küstenstreifen

Die Marina degli Aregai ist mit 961 Liegeplätzen einer der größten Yachthäfen in Ligurien, der Yachten bis zu 50 Metern Länge Platz bietet. Der Yachthafen biete „eine 24-Stunden-Anlegeunterstützung, eine Werft, ein lebhaftes Einkaufszentrum mit über 20 Geschäften und Restaurants sowie ein Hotel“, heisst es von D-Marin-Seite.

 

D-Marin Yachthafen Italien: Marina degli Aregai
Marina degli Aregai © D-Marin

 

Die Marina di San Lorenzo ist ein erstklassiger Yachthafen mit 268 Liegeplätzen für Boote bis zu 40 Metern Länge. Zu den jüngsten Investitionen gehört die Einführung von Liegeplätzen für Superyachten. Der Yachthafen bietet auch Hoteleinrichtungen mit einem Spa und einem Privatstrand.

 

D-Marin Yachthafen Italien: Marina di San Lorenzo
Marina di San Lorenzo© D-Marin

 

Mit den beiden Neuzugängen in Italien unterhält D-Marin aktuell 26 Yachthäfen in neun Ländern

Die 2003 gegründete D-Marin-Gruppe hat ihren Sitz in Griechenland. Mit den beiden Neuzugängen in Italien unterhält der Marina-Betreiber aktuell 26 Yachthäfen in Griechenland, der Türkei, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Montenegro, Kroatien, Italien, Spanien, Malta und Albanien mit insgesamt mehr als 13.000 Liegeplätzen und Trockendocks, die über 3.000 Schiffe aufnehmen können.

Der Marina-Betreiber hat es sich nach eigenen Angaben zum Ziel gesetzt, seinen Kunden ein „unvergessliches Yachterlebnis zu bieten, indem es herausragende Qualitätsstandards und ein Höchstmaß an Kundenservice für seine Privatkunden und Geschäftspartner bereitstellt“.

Geschäftsführer Oliver Dörschuck kündigte auf der boot in Düsseldorf an, die Yachthäfen mit seinem „kundenorientierten Managementansatz und digitalen Innovationen weiter verbessern“ zu wollen und „einen erstklassigen Service“ (zu) „bieten, der sich durch bereichernde Kundenerfahrungen auszeichnen“ soll.

Weitere Informationen:

Marina degli Aregai

Marina di San Lorenzo

SeaHelp MitgliedschaftWerbung
SeaHelp Service
Für tagesaktuelle Kraftstoffpreise
bitte hier klicken!
SeaHelp Service

Push Service & Newsletter

Werbung

SeaHelp Neueste Artikel

Werbung
ocean7 - Magazin für Yachting, Reisen und MeerWerbung
SeaHelp News

Ähnliche Beiträge