Aktuelle SeaHelp-Infos für die Anreise nach Kroatien: Staus und mögliche Grenzübergänge auf dem Weg nach Kroatien

Staus Einreise Kroatien über Italien oder Slowenien
Wer darf wo über die Grenze nach Slowenien? Wichtige Hinweise für österreichische und deutsche Urlauber auf dem Weg nach Kroatien.

Wer sich in Zeiten der von Sars-CoV-2 verursachten COVID-19-Pandemie auf den Weg an die Adria, insbesondere nach Kroatien macht, sollte sich gerade beim Grenzübertritt nach Slowenien auf einige Änderungen und an den Wochenenden zusätzlich auf längere Staus einstellen. Hauptnadelöhr dürfte wohl der Karawankentunnel sein, an dem sich an den Wochenenden der Verkehr in Richtung Süden wegen der Blockabfertigung gern auch mal länger aufstaut. SeaHelp hat ein paar Links zusammengestellt, mit denen man rechtzeitig noch auf dem Weg zur Grenze Staus erkennt und diese dann möglicherweise auch umfahren kann.

Unterschiede zwischen Deutschen und Österreichern

Während Österreicher alle offiziellen Grenzübergänge nach Slowenien nutzen können, dürfen Nicht-Österreicher explizit nur die Grenzübergangsstellen Karawankentunnel, Loibltunnel oder Spielfeld (Autobahn) nutzen, wie es eine Verordnung der slowenischen Regierung vom 7.6.2020, zuletzt geändert am 3. Juli 2020, bestimmt. Hierbei handelt es sich um offizielle slowenische Kontrollpunkte, die für Österreicher allerdings nicht maßgeblich sind.

Nicht über den Wurzenpass

Einige Deutsche, die sich an diesem Wochenende, dem 11. Juli 2020 wegen langer Staus vor dem Karawankentunnel aufgrund der Blockabfertigung bereits am Knoten Villach entschieden, über den Wurzenpass nach Slowenien einzureisen, wurden an der Grenze wieder zurückgeschickt. Sogar Urlauber mit Bootstrailer wurden abgewiesen, obwohl allgemein hin bekannt sein dürfte, dass auf dem Weg zum Wurzenpass generell ein Verbot für Fahrzeuge mit Anhänger besteht.

Über Italien

Zumindest für die Anreise nach Istrien lohnt es sich oftmals, über Italien nach Kroatien zu reisen. Auch hier spart man sich zwar nicht die slowenische Autobahn-Maut, aber es soll zumindest Urlauber geben, die einzig für einen italienischen Kaffee an den Raststätten schon den kleinen Umweg über Italien in Kauf nehmen. Außerdem sind die Grenzübergänge sowohl von Italien nach Slowenien als auch von Slowenien nach Kroatien in diesem Bereich oftmals nicht so stark frequentiert wie der Übergang am Karawankentunnel. Aber Achtung: Alle Österreicher und Deutsche dürfen im Straßenverkehr ausschließlich die Grenzübergangsstellen Vrtojba/St. Andrea, Fernetiči/Fernetti, Škofije/Rabuiese oder Krvavi Potok/Pesse benutzen.

Transit nach Kroatien

Generell gilt aber derzeit auch weiterhin: Ein Transit deutscher oder österreichischer Staatsbürger von Kroatien nach Österreich ist weiterhin über Slowenien problemlos möglich, jedoch müssen Kroatien-Urlauber Slowenien spätestens nach 12 Stunden aufgrund der dort geltenden COVID-19-Maßnahmen wieder verlassen haben.
Wer sich derzeit auf den Weg nach Kroatien macht, sollte sich, um Staus zu vermeiden, folgende Links – oder besser gleich diesen gesamten Beitrag – einspeichern, um auch unterwegs immer aktuell informiert zu sein.

Wichtige Links für die Anreise nach Kroatien

Staus Österreich
Grenzwartezeiten Österreich/Slowenien
Grenzwartezeiten Grenze Kroatien

Achtung: Registrierung bei EnterCroatia für Einreise Kroatien nicht vergessen!

SeaHelp Service

Push Service & Newsletter

Werbung
SeaHelp News

Neuste artikel

SeaHelp News

Ähnliche Beiträge