Deutsches Auswärtiges Amt: Reisewarnung für Istrien aufgehoben

Deutschland hebt Reisewarnung für Istrien auf.
Osterurlaub in Istrien könnte schon bald wieder Realität werden. Aufgrund niedriger Inzidenzzahlen hebt Deutschland die Reisewarnung für Istrien auf.

Die Reisewarnung wird mit Wirkung vom 7. März 2021 für die Gespanschaften Istrien, Požega-Slawonien, Bjelovar-Bilogora und Krapina-Zagorje aufgehoben, heißt es auf der Homepage des deutschen Auswärtigen Amtes.

Von nicht notwendigen, touristischen Reisen in die Gespanschaften Istrien, Požega-Slawonien, Bjelovar-Bilogora und Krapina-Zagorje wird derzeit vor dem Hintergrund geltender Reisebeschränkungen und Quarantäneregelungen abgeraten, wie weiter mitgeteilt wird.

 

 

Im Klartext: Deutschland hebt aufgrund der niedrigen Inzidenzzahlen die Reisewarnung für Istrien auf, aber Kroatien verlangt für die Einreise immer noch einen PCR-Test, ein deutlich einfacher umzusetzender Antigen-Schnelltest wird nicht akzeptiert.

Zumindest für alle Osterurlauber, die eine Reise nach Kroatien, insbesondere nach Istrien planen, ist das ein gutes Zeichen. Istrien wies seit Wochen äußerst niedrige Inzidenzzahlen auf. Bleibt zu hoffen, dass auch Österreich diesem Beispiel folgen wird. Mehr zu diesem Thema folgt in Kürze.

SeaHelp

Coronavirus Aktuell

SeaHelp Service

Push Service & Newsletter

CROATIA BROKER | CB YACHT d.o.o.
Werbung
Werbung
SeaHelp

Weitere Kurzmeldungen

SeaHelp News

Neuste artikel

Olive Island Marina - Croatia
Werbung