Es muss nicht immer neu sein: Die Gebrauchtbootmesse NAUTILIA in Aprilia Marittima

Aprilia Marittima aus der Luft
Aprilia Marittima aus der Luft © Cantieri di Aprilia

Während sich der Bootstourismus allmählich von den Folgen der Coronakrise erholt, finden auch immer mehr Eigner ihren Liegeplatz in ihrer Traum-Marina. Dieser Trend zeigt, dass Ferien auf dem Boot eine attraktive Alternative zum klassischen Urlaub am Strand geworden sind. Das Meer und die Küste erkunden, die Gesellschaft von Freunden und Familie genießen, ist eine Freude, die sich auf motorisierten Schlauchbooten, Motorbooten wie auch Segelbooten jeglicher Größe genießen lässt.

Ein gebrauchtes Boot als kostengünstige Alternative zur Neuanschaffung

Doch woher nehmen, wenn das Budget etwas knapper ist und ein komplett neues wassertaugliches Gefährt nur bedingt zulassen? Die Gebrauchtbootmesse NAUTILIA in Aprilia Marittima bietet die passende Antwort auf diese Frage. Schon zum 35. Mal lädt die Nautilia an zwei Wochenenden und jeweils drei Tagen von Samstag, den 15.10.2022 bis Montag, den 17.10.2022, und von Samstag, den 21., bis Montag, den 23.10., in Latisana ein. Von Süddeutschland oder Österreich in nur wenigen Stunden bequem über die Autobahn erreichbar ist sie mittlerweile fester Bestandteil des italienischen Messekalenders.

Die NAUTILIA ist eine Gelegenheit, alte und neue Eigner von Booten willkommen zu heißen und das Angebot zu sichten, das es im Markt gibt. Hier treffen sich professionelle und private Aussteller von gebrauchten Motor-, Segel-, Schlauch- oder Trailerbooten mit Interessierten. Und auch für die Familie ist Unterhaltung geboten.

 

Eugenio Toso, einer der Organisatoren der NAUTILIA mit seinem Sohn Nicola.
Eugenio Toso, einer der Organisatoren der NAUTILIA mit seinem Sohn Nicola.© Cantieri di Aprilia

 

Tatsächlich sucht die italienische Messe für gebrauchte Boote ihresgleichen. Das Konzept ist so einfach wie einzigartig. Statt im Wasser und damit nur über einen womöglich kostspieligen Kranservice komplett zu betrachten, stehen die Boote bereits an Land. Dies ermöglicht es, die Boote von fest installierten Stegen zu betrachten und in jeder Hinsicht zu prüfen. Ein Plus, der Vertrauen aufbaut, denn Reparaturen am Unterwasserschiff können erhebliche Löcher ins Budget reißen, wenn etwa ein Osmoseschaden zu sanieren wäre. Gutachter stehen in Aprilia bereit, um letzte Zweifel auszuräumen. Zudem bietet die veranstaltende Werft Cantieri di Aprilia fachliche Unterstützung. So lässt sich jederzeit ein Kostenvoranschlag für notwendige Reparaturaufwendungen oder Wartungskosten einholen.

Ein großes Angebot für alle Bedürfnisse

Die zweimal im Jahr stattfindende Messe NAUTILIA (im Frühjahr heißt diese Messe „Porte aperte all’usato“ – „Tage der offenen Tür für Gebrauchtboote“) ist ein Magnet, der Besucher aus Italien, Österreich und Deutschland anzieht. Immerhin rund 300 Boote, verteilt auf mehr als 30 Marken lassen das 50.000 Quadratmeter große Areal zum Spielplatz für Träumer werden. Wer möchte auch nicht bei so einer Auswahl von seinem neuen Boot träumen? So präsentiert sich Europas größte Gebrauchtbootmesse zur Eröffnung am 15. Oktober und wie in den letzten Jahren selbstverständlich mit einem konsequenten Hygienekonzept sowie Neuigkeiten aus der Bootspflege.

Der Bootsmarkt in Italien wird dominiert von Motorbooten. Die NAUTILIA trägt dem Rechnung, indem rund 75 Prozent motorisierte Boote angeboten werden. Insbesondere in Friaul-Julisch Venetien werden die hier auch als Gommone bezeichneten schnellen Schlauchboote gern genutzt, um noch schnell am Abend oder am Wochenende das Wirrwarr an flachen Wasserstraßen und Kanälen mit Freunden oder der Familie zu erkunden oder einen kleinen Angelausflug zu machen. Im Juni jeden Jahres versammeln sich Fans der „Gommonauti del Prosecco“, um ihnen von der nahe gelegenen Marina Uno (www.marina-uno.com) aus das Geleit zu geben, während die Skipper der Motorboote zahlreichen behinderten Kindern einen Ausflug in die Lagune ermöglichen.

 

Feste Stege erlauben die bequeme Besichtigung der angebotenen Schiffe.
Feste Stege erlauben die bequeme Besichtigung der angebotenen Schiffe.© Nautilia/Aprilia Marittima

 

Doch auch Segelboote in der Größe bis 20 Meter sind im Angebot. Mit ihnen ist jederzeit ein Abstecher nach Triest oder die Küste hinunter bis Venedig und weiter den italienischen Stiefel entlang oder rüber bis nach Kroatien möglich. Nur mit dem Wind als Antrieb genießt man dann diese fast lautlose und naturnahe Form der Fortbewegung.

Den Messekatalog gibt es Online

Zum Träumen lädt auch der umfangreiche Messekatalog ein, der online unter https://www.nautilia.com/pdf/catalogo.pdf?v2022 abrufbar ist. Vom kleinen Motorflitzer bis zur veritablen Yacht ist darin alles versammelt, was man sich später auf der Messe ansehen möchte. So lässt sich der Messebesuch optimal vorbereiten. Wer nach Unterhaltung sucht, findet im Katalog sogar Antworten auf die Fragen, warum es in Italien praktisch keine grünen Boote gibt, warum man keinen Regenschirm an Bord haben sollte, was hinter dem Glauben steckt, dass man ein Boot nicht umtaufen sollte oder warum es gar verboten ist, an Bord über Kaninchen zu plaudern.

Ausflugstipps in die traumhaft schöne Umgebung wie etwa Marano Lagunare oder in die Naturreservate und das Angebot von Serviceagenturen runden den Katalog ab. Der Katalog ist bunt und man sollte es nicht versäumen, ihn auf der Messe mitzunehmen. Das Angebot in den Ausstellerzelten verführt dann ebenso wie die Bar auf dem Gelände, den Ausflug noch etwas auszudehnen und mit Freunden und Familie zu plaudern.

Wer das Angebot von SeaHelp (www.sea-help.eu) oder die besonderen Leistungen mit Skonti für Kunden der Cantieri di Aprilia (www.cantieridiaprilia.it) näher kennenlernen möchte, informiert sich auf der Webseite oder ebenfalls im Katalog. Gleiches gilt für den Regattakalender der Region. Schon jetzt fiebert so manch einer dem Startschuss des ICE CUP entgegen, der jedes Jahr Anfang Dezember ausgetragen wird. Gesegelt wird eben immer in Friaul-Julisch Venetien.

 

NAUTILIA – Zeit, um vom neuen gebrauchten Boot zu Träumen
NAUTILIA – Zeit, um vom neuen gebrauchten Boot zu Träumen.© Nautilia/Aprilia Marittima

 

Tipp

Doch bis dahin vergeht noch ein wenig Zeit. Und wer es in diesem Herbst nicht schaffen sollte, die 35. Ausgabe der NAUTILIA zu besuchen, dem sei im Frühjahr 2023 die Frühjahrsmesse PORTE APERTE ALL’USATO ans Herz gelegt. So hat man Zeit, noch einmal nach dem eigenen gebrauchten Traumboot zu suchen, bevor im Frühjahr wieder alle Schiffe aufs Wasser streben.

Tickets für die NAUTLIA gibt es online hier:

Eintritt: 10 Euro, für Kinder bis 14 Jahren oder Behinderte ermäßigt 5 Euro

Öffnungszeiten: An den Wochenende geöffnet von 10 bis 18 Uhr.

Adresse:
Cantieri di Aprilia
Via del Coregolo 14
33053 Aprilia Marittima (UD)
Tel. +39 0431 53146
Mail: info@nautilia.com

 

Italienische Übersetzung bitte hier klicken.

SeaHelp MitgliedschaftWerbung
SeaHelp Service
Für tagesaktuelle Kraftstoffpreise
bitte hier klicken!
SeaHelp Service

Push Service & Newsletter

Werbung

SeaHelp Neueste Artikel

Werbung
ocean7 - Magazin für Yachting, Reisen und MeerWerbung
Marina VerudaWerbung
SeaHelp

Coronavirus Aktuell

SeaHelp News

Ähnliche Beiträge