SeaHelp News

Schengen-Mitgliedschaft Kroatien: Permit- / Vignettenpflicht für Kroatien besteht weiterhin

Permit- / Vignettenpflicht für Kroatien besteht auch 2023

Trotz Schengen-Mitgliedschaft Kroatiens und Wegfall der Grenzkontrollen ab 1.1.2023 – die Permit- / Vignettenpflicht für Kroatien besteht weiterhin. Jetzt ganz einfach über SeaHelp verlängern lassen; die Kurtaxe kann problemlos online überwiesen werden.

Am 8. Dezember 2022 hat der Rat der Europäischen Union (EU) einen Beschluss über die vollständige Anwendung der Bestimmungen des Schengen-Besitzstands in der Republik Kroatien gefasst (siehe unseren Beitrag Kroatien: Beitritt zum Schengen-Raum zum 1. Januar 2023). Dadurch wird die Republik Kroatien am 1. Januar 2023 ein Mitgliedstaat des Schengen-Raums.

Nach Auskunft des kroatischen Innenministeriums sieht der betreffende Beschluss in Artikel 1 Absatz 1 vor, „dass ab dem 1. Januar 2023 die Personenkontrollen an den Binnenland- und Seegrenzen zu Kroatien abgeschafft werden“, und „die Bestimmungen des Schengen-Besitzstands aus dem Anhang gegenüber Kroatien in seinen Beziehungen zu anderen Mitgliedsländern gelten“.

Auch wenn für Sportskipper die Grenzkontrollen auf See entfallen – die Vignetten-Pflicht besteht weiterhin

Somit entfallen – wie für die Autofahrer an den Landgrenzen zum Schengen-Neumitglied Kroatien – unter bestimmten Voraussetzungen auch für Sportskipper die Grenzkontrollen, wenn sie auf dem Wasserweg ein- oder ausreisen wollen (siehe unseren Beitrag Kroatien als neues Schengen-Mitglied: Entfallen nun auch die Grenzkontrollen auf See?).

Nicht geändert hat sich jedoch, dass Sportskipper auch im neuen Jahr 2023 zum Befahren kroatischer Gewässer mit Freizeitbooten eine Jahresgenehmigung (auch Vignette oder Permit genannt) erwerben müssen, oder, wie es heißt, eine „Ankunftsmeldung für Yachten oder Boote in den Hoheitsgewässern der Republik Kroatien“.

SeaHelp hilft bei Verlängerung, Neubeantragung oder Änderung der Vignette

SeaHelp hilft beim Erwerb der Jahresgenehmigung: Bootsbesitzer können Zeit in den oft vollen Hafenmeister-Büros sparen, indem sie SeaHelp diesen Service gegen eine geringe Kostenbeteiligung überlassen. Sowohl eine Verlängerung als auch eine Neubeantragung bzw. Änderung der Vignette sind möglich.

SeaHelp-Kooperationspartner Mandinus d.o.o. übernimmt gern die Formalitäten der Anmeldung, und nachdem die Gebühren inklusive Antragsgebühr bezahlt wurden, wird von der Behörde über SeaHelp die Zahlungsbestätigung in Form der e-Vignette verschickt (Permit / Vignette in Kroatien online beantragen).

Tipp: am einfachsten funktioniert der Erwerb des Permits mit einer SeaHelp-Mitgliedschaft

Am einfachsten funktioniert eine Neuanmeldung oder eine Verlängerung des Permits, indem man sich für eine Mitgliedschaft bei SeaHelp, Europas größtem Pannendienst auf See, entscheidet: die Antragsteller können dann in einem ersten Schritt online selbst Ihren Mitgliedsschafts-Beitrag inkl. Antragsgebühr für das Permit berechnen, indem Sie selbst Ihre Bootslänge eintragen.

Übrigens: auch NICHT Mitglieder können das Permit über sea Help beantragen; für SeaHelp Mitglieder ist die Antragsgebühr jedoch günstiger (siehe Tabelle im Online-Antrag). Nicht-Mitglieder haben die Möglichkeit, gleichzeitig mit der Vignetten-Beantragung auch einen SeaHelp-Mitgliedschaftsantrag abschließen – und können so bares Geld sparen; Mitglieder mit einem Standard Pass können mit dem Permit-Antrag gleichzeitig auch Upgraden auf „Smart“ oder „Premium“ und sparen dann zehn Euro bei einer Verlängerung des Permits bzw. 20 Euro bei Neuanmeldung oder Änderung.

In einem zweiten Schritt beantragt unser Partner Mandinus d.o.o. dann das Permit / die Vignette, übersendet dem Antragsteller die Kostenrechnung (Permit-/Vignetten- Gebühr + Antragsgebühr) für die Zahlung inklusive aller benötigten Daten (Bankdaten, Verwendungszweck). Dann überweist der Antragsteller die Kostenrechnung mit Verwendungszweck (exakt so, wie von der Mandinus d.o.o. erhalten) an die Mandinus d.o.o., diese nimmt sodann die Zahlung an das Ministerium (Ministarstvo mora, prometa i infrastrukture) in Zagreb vor.

Wichtig zu wissen: die Vignette gilt jeweils für ein Kalenderjahr, also nur bis zum 31. Dezember

Schließlich erhält – nach Zahlungseingang – in einem letzten Schritt die Mandinus d.o.o. die e-Vignette und leitet diese per E-Mail sofort an den Antragsteller weiter. Achtung: die Abwicklung kann 3 bis 5 Arbeitstage dauern, die Beantragung sollte rechtzeitig erfolgen. Wichtig dabei: Die Vignette gilt nicht für 12 Monate, sondern lediglich für das Kalenderjahr; alle 2022 erworbenen Vignetten sind abgelaufen.

Die anfallende Kurtaxe können Boots- und Yachteigner mittlerweile problemlos online zahlen, diese Möglichkeit bietet SeaHelp nicht mehr an.

Mit unserem Gebührenrechner kann man übrigens die fälligen Gebühren bequem vorab berechnen. Bei der Kurtaxe haben Sportskipper die Wahl, ob die Kurtaxe nach Bootslänge und Aufenthaltsdauer oder nach der Anzahl der Personen und der Aufenthaltsdauer berechnet wird, auch hier gibt es ggf. die Möglichkeit, ein paar Euro zu speren.

 

Hier geht’s zur Online-beantragung der Vignette / des Permits:

SeaHelp Service: Permit, Vignette und Kurtaxe Kroatien für Boote und Yachten online beantragen.: Hier klicken zur Online Anmeldung.

SeaHelp MitgliedschaftWerbung
SeaHelp Service
Für tagesaktuelle Kraftstoffpreise
bitte hier klicken!
SeaHelp Service

Push Service & Newsletter

Werbung

SeaHelp Neueste Artikel

Werbung
SeaHelp

Coronavirus Aktuell

SeaHelp News

Ähnliche Beiträge