SeaHelp News

Ausflugstipp Kroatien: Die venezianische Festung Maltempo in Omišalj auf Krk

Gut sichtbar vom Wasser aus, befindet sich die alte venezianische Festung Maltempo, am Kap östlich von Voz. Sportskipper, die mit ihrer Yacht, von Rijeka kommend, und immer an der Festlands-Küste entlang Richtung Südosten fahren, gelangen schließlich durch den Tihi Kanal, bei Sv. Marko die große Krk-Brücke unterquerend, an die schmalste Stelle zwischen der Insel Krk und dem Festland bei Črešnjeva. Genau hier befindet sich, die alte Festung Maltempo auf Krk.

 

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

 

Hier möchte man spontan einmal Urlaub machen: etwas abgelegen und vom Festland her nur für Eingeweihte zu erreichen, wurde auf den alten Mauern einer venezianischen Festung direkt am Wasser ein hübsches kleines Steinhaus errichtet, gut geschützt von einer alten, historischen Steinmauer und „bewacht“ von den Fundamenten eines einst wohl überaus mächtigen Wehrturmes.

 

 

Sogar einen eigenen kleinen Bootsanleger besitzt das Grundstück, von dem man auch ins kristallklare Wasser gelangt, um ein erfrischendes Bad zu nehmen.

 

 

Was vom Wasser aus so pittoresk erscheint, entpuppt sich bei genauerem Hinsehen als die geschichtsträchtige Festung Maltempo, die auf alten venezianischen Karten als Festung des Hl. Markus Erwähnung findet.

Die Venezianer hatten Maltempo an der Stelle mit der geringsten Entfernung zum Festland errichtet

Die Venezianer hatten die Festung nicht umsonst genau an dieser Stelle errichtet, denn hier ist die Entfernung zwischen Insel Krk im Südwesten und dem Festland (bei dem Örtchen Črešnjeva) am geringsten. Das bedeutete eine gute Kontrolle über den gesamten Seeverkehr, welcher vom Vonodolski-Kanal Richtung Nordosten nach Rijeka wollte.

Tatsächlich befindet sich die Festung auf dem nordöstlichen Kap der Halbinsel Bejavec, genau an der Stelle, an der die Insel Krk nur durch eine wenige hundert Meter breite Meeresenge vom Vinodol-Festland getrennt ist. Nur hier war es möglich, mit der damaligen Artillerie Treffer auf feindliche Schiffe zu landen.

Ursprünglich hatte die Festung einen unteren Teil mit Kanonenbatterie, Wohnräumen für die Besatzung und einer Kapelle, sowie einen oberen Teil mit einem Aussichts- und Wehrturm. Neben dem Namen Maltempo, der auf alten Karten und in späteren Dokumenten zu finden ist, wurde die Festung auch nach dem Hl. Markus benannt, dem Schutzpatron der Republik Venedig.

Maltempo war einst Teil eines venezianischen Festungssystems entlang der gesamten Küste

Als Teil eines breiteren venezianischen Festungssystems entlang der Küste hatte Maltempo gleich nach ihrer Errichtung Ende des 16. Jahrhunderts für mehrere Jahrzehnte eine überaus wichtige Rolle gespielt.

Bekanntheit erlangte die malerisch auf einer kleinen Landzunge gelegene Festung auch als der Ort, an dem österreichische und venezianische Vertreter über den Frieden verhandelten, der im weiteren Verlauf eine Verbannung der Uskoken aus Senj zur Folge hatte. Die Uskoken hatten nicht nur für die venezianischen Schiffe, sondern oft auch für die friedlichen Bewohner der Insel Krk lange Zeit eine ernstzunehmende Bedrohung dargestellt.

Heute zeigt sich die historische Festung, in traditionellem Stil saniert, als ein lohnendes Ausflugsziel für geschichtlich interessierte Kroatien-Urlauber, dem man sich am besten von Land aus, von der Bundesstraße 102 kommend, nähert (Abzweig Hamec / B 103).

 

Ausflugstipp Kroatien: die Festung Maltempo auf Krk
© Island Tourist Info Krk

 

Seit 1875 ist auch ein kleiner Leuchtturm Teil der Festungsanlage

Sportskipper, die die Festung bei Dunkelheit auf dem Wasser passieren, schätzen den kleinen Leuchtturm, der Teil des Gebäudeensembles der Festung ist.

Der Leuchtturm wurde 1875 im Rahmen eines großangelegten österreichischen Projektes für den Bau eines Küsten-Signalsystems errichtet und weist den Seeleuten heute mit seinem roten Blitzlicht (Kennung: Fl.R 3s12m3M) zuverlässig den Weg; weitere rote „Flashlights“ leuchten im Nordwesten und am südöstlichen Kap Bejavec der kleinen Halbinsel.

SeaHelp MitgliedschaftWerbung
SeaHelp Service
Für tagesaktuelle Kraftstoffpreise
bitte hier klicken!
SeaHelp Service

Push Service & Newsletter

Werbung

SeaHelp Neueste Artikel

Werbung
Marina MitanWerbung
ocean7 - Magazin für Yachting, Reisen und MeerWerbung
SeaHelp News

Ähnliche Beiträge