Aktuelle Meldung: Quarantäne bei Einreise Österreich entfällt für Kroatien-Urlauber ab morgen, 1. Juni!

Österreichs Tourismusministerin Elisabeth Köstinger (links) und Kroatiens Tourismusministerin Nikolina Brnjac (rechts) verkündeten gemeinsam anlässlich eines Arbeitsgesprächs in Wien vom heutigen Tage die Nachricht, das schon ab dem 1. Juni die Quarantäne für österreichische Staatsbürger bei der Rückkehr aus Kroatien entfällt.
Österreichs Tourismusministerin Elisabeth Köstinger (links) und Kroatiens Tourismusministerin Nikolina Brnjac (rechts) verkündeten gemeinsam anlässlich eines Arbeitsgesprächs in Wien vom heutigen Tage die Nachricht, das schon ab dem 1. Juni die Quarantäne für österreichische Staatsbürger bei der Rückkehr aus Kroatien entfällt. Foto: BKA/Dunker

Gute Nachrichten für alle Kroatien-Urlauber: Noch am 28. Mai 2021 berichtete die SeaHelp-Redaktion, die Einreise nach Österreich für Kroatien-Urlauber soll spätestens bis Mitte Juni auch ohne anschließende Quarantäne möglich sein. Jetzt kam die wohl beste Nachricht für Boots- und Yachteigner vom österreichischen Tourismusministerium: Bereits ab 1. Juni, also ab Dienstag, entfällt die Quarantäne für Reiserückkehrer bei Einreise aus Kroatien. Ab sofort gilt die 3-G-Regel: Vollständig geimpfte, genesene und getestete Personen können ohne anschließende Quarantäne aus Kroatien einreisen.

Ab 1. Juni 2021 keine Quarantäne bei Einreise Kroatien

Österreichs Tourismusministerin Elisabeth Köstinger verkündete die frohe Botschaft anlässlich eines Arbeitsgesprächs mit der kroatischen Tourismusministerin Nikolina Brnjac im Wiener Hotel Grand Ferdinand, genau genommen im Restaurant Meissl & Schadn. In der anschließenden Erklärung heißt es: „Ab morgen (also ab 1. Juni, Anm. d. Red.) können Gäste oder Rückreisende aus Kroatien nach Österreich ohne Quarantäne einreisen, wenn sie getestet, geimpft oder genesen sind. Das ist ein wichtiger Schritt zur Wiederherstellung der Reisefreiheit in Europa.“

Ideal für bevorstehendes langes Wochenende

Tourismusministerin Elisabeth Köstinger tut damit ihren Landsleuten offensichtlich einen großen Gefallen, indem sie den Wegfall der Quarantäne für Reiserückkehrer aus Kroatien streicht, denn gerade vor dem langen Wochenende werden damit viele die Chance nutzen, an der Adria die erste Sonne des Frühsommers zu tanken.

Nikolina Brnjac: Kroatien ist auf die Saison vorbereitet

Auch Nikolina Brnjac freut sich, endlich wieder mehr Österreicher in Kroatien begrüßen zu dürfen: „Kroatien hat alles getan, um für die Saison bereit zu sein, und dies ist durch alle bisherigen Ankündigungen bestätigt. Die Verbesserung der epidemiologischen Situation bringt zusätzlichen Optimismus mit sich, und es ist besonders ermutigend, dass die Zahl der geimpften Menschen in Kroatien täglich steigt. Eine intensive Impfung unserer Tourismusmitarbeiter ist im Gange, von denen in einigen Regionen bereits mehr als 60 % geimpft sind. Mit all unseren Maßnahmen seit Jahresbeginn, mit unserem Projekt „Sicherer Aufenthalt in Kroatien“ „Safe stay in Croatia“), der Einrichtung zusätzlicher Teststationen für Touristen sowie der Kofinanzierung der Tests haben wir die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Saison geschaffen“, erklärt sie.

Reisen in Europa soll einfacher werden

Tourismusministerin Köstinger denkt im Arbeitsgespräch mit Nikolina Brnjac schon einen Schritt weiter, denn man stimmte sich nicht nur zum Thema Kroatien Reisen, sondern generell zu Reisen innerhalb Europas ab:

„Mit Mitte Juni (für Kroatien bereits ab 1. Juni, Anm. d. Red.) wird auf Basis der Empfehlungen des Robert-Koch Institutes eine größere Reisefreiheit bestehen. Wer aus einem einfachen „Risikogebiet“ gemäß des Robert-Koch Institutes einreist, und getestet, geimpft oder genesen ist, soll von der Quarantäne befreit sein. Dabei ist es wichtig, dass dieser Status auch in der EU unkompliziert überprüft und verifiziert werden kann. Wir brauchen daher analog zum europäischen Grünen Pass auch einen Grünen Pass mit Drittstaaten. Das ist für Tourismusländer wie Österreich oder Kroatien natürlich besonders wichtig. Dazu habe ich heute auch mit einer Amtskollegin aus Kroatien besprochen.“

7-Tage-Inzidenz Kroatien: 51,9 – Istrien nur 12,4

Urlauber können indes unbesorgt nach Kroatien reisen, die Anzahl der Neuinfektionen befindet sich im wahrsten Sinne des Wortes im „Tiefflug“, am 31.5.2021 wies Kroatien eine 7-Tage-Inzidenz von 51,9 ausweislich der SeaHelp-Karte auf, fast alle Küstenregionen sind mit dem Beginn der Reisesaison ab Juni auf grün gesprungen. Spitzenreiter ist und bleibt Istrien mit einer in Europa fast schon beispiellosen 7-Tage-Inzidenz von 12,4.

Staus an der Grenze erwartet

Doch Vorsicht: Vor dem Feiertag am Donnerstag sollte an den Grenzen in Richtung Adria erhöhte Reisetätigkeit zu erwarten sein, da viele Österreicher die neue Reisefreiheit ohne Quarantäne bei der Rückreise für Reiserückkehrer aus Kroatien offensichtlich genießen wollen. Die SeaHelp-Redaktion, die sich ebenso wie viele andere für den Wegfall der Quarantäne bei Rückkehr aus Kroatien eingesetzt hat, wünscht auf diesem Wege eine gute Reise nach Kroatien und zurück.

EnterCroatia nicht vergessen

Es wird zudem empfohlen, auf der Hinreise das Formular EnterCroatia weiterhin auszufüllen. Das Online-Formular EnterCroatia ermöglicht Besuchern, alle notwendigen Informationen und Daten vor der Reise nach Kroatien einzugeben, um den Grenzübertritt bei der Einreise zu erleichtern. Alle Informationen zu den Bestimmungen und Einreisemöglichkeiten sowie Informationen, wie man sicher und verantwortungsbewusst nach und in Kroatien reisen kann, werden von der Kroatischen Zentrale für Tourismus auf der Q&A-Webseite regelmäig aktualisiert. Wenn es hier Änderungen geben wird, kommunizieren wir das an dieser Stelle.

SeaHelp

Coronavirus Aktuell

SeaHelp Service

Push Service & Newsletter

CROATIA BROKER | CB YACHT d.o.o.
Werbung
SeaHelp

Kurzmeldungen

SeaHelp News

Neueste artikel

Olive Island Marina - Croatia
Werbung
SeaHelp News

Ähnliche Beiträge