Rückblick Wassersportsaison Kroatien 2021 und Ausblick 2022: Wassersportler in Kroatien schlagen Corona ein Schnippchen

Wassersport: Volle Marinas 2021 in Kroatien. Ausblick auf 2022
Volle Marinas in Kroatien dürften trotz der Corona-Pandemie und der Omikron-Variante auch im Jahr 2022 eher die Regel als die Ausnahme sein.

Eine Frage, die wohl die meisten Wassersportler, Bootseigner und Chartergäste brennend interessiert: Wie wird die Wassersportsaison 2022 in Kroatien unter der Omikron-Variante des SARS-CoV-2-Virus? Die SeaHelp-Redaktion hat einmal mehr einen Blick in die vielzitierte Glaskugel gewagt, um sich anhand der Daten aus 2021 und Umfragen zum Buchungsstand bei den Charterunternehmen und Marinas ein Bild zu machen, wie die Wassersport-Saison 2022 ablaufen könnte. Bemerkenswert dabei erscheint die Tatsache, dass trotz der Corona-Pandemie und der jetzt aufgetretenen Omikron-Variante des Coronavirus gerade der nautische Tourismus in Kroatien der pandemischen Entwicklung zu trotzen scheint.

Nautiker trotzen in Kroatien der Corona-Pandemie und Omikron

Die Grundlage für diesen recht positiven Ausblick basiert auf den Tourismuszahlen des Jahres 2021, wie sie kürzlich auf einer Pressekonferenz (online) der kroatischen Zentrale für Tourismus kommuniziert wurden: Bis Ende Oktober zählte demnach das Portal nautika.evisitor.hr über 450.000 Ankünfte von nautischen Gästen und erzielte damit einen Buchungstand, der trotz der Corona-Pandemie insgesamt 83 % des der Ankünfte aus dem Boom-Jahr 2019 realisierte. Denen schien es überwiegend gut gefallen zu haben, denn diese Nautiker sorgten für mehr als drei Millionen Übernachtungen, also 86 % der Übernachtungszahlen des Jahres 2019.

Überproportional vertreten waren Wassersportler aus Deutschland mit mehr als 80.000 Gästen (92 % im Vergleich zu 2019) und 560.000 Übernachtungen (95 % im Vergleich zu 2019). Damit dürfte sich trotz der Corona-Pandemie das nautische Segment im kroatischen Tourismus wieder halbwegs auf Normalniveau bewegen – eine gute Grundlage für die Entwicklung im Jahr 2022.

Nautischer Tourismus stärker

Fest steht aber auch: Der nautische Tourismus hat ganz klar besser performt als der allgemeine Kroatien-Tourismus, der mit gut 13 Millionen Ankünften nur 67 % des Ergebnisses von 2019 realisieren konnte. Mit 83 Millionen Übernachtungen erzielten die Gäste noch ein halbwegs gutes Ergebnis in 2021, das nur 77 % unter den Zahlen von 2019 rangierte. Übrigens: Auch hier zählten die Deutschen zu den zahlreichsten Gästen mit 2,8 Mio. Ankünften (96 % im Vergleich zu 2019) und 21,1 Mio. Übernachtungen (100 % im Vergleich zu 2019).

Individuelle Anreise Vorteil für Kroatien

Bedenkt man, dass die Saison 2021 erst im Mai so richtig durchstartete, lässt sich aus diesen Zahlen klar ablesen: Kroatien zählt insbesondere bei den deutschsprachigen Gästen zu einem der beliebtesten Reiseländer. Hinzu kommt ein nicht zu vernachlässigender Faktor gerade in der Pandemie: Die meisten Gäste reisten mit dem eigenen PKW an und genossen so die Sicherheit, bei einer kurzfristigen Änderung der pandemischen Situation mit eigenem Verkehrsmittel die Heimreise antreten zu können. Daran wird auch Omikron nichts ändern.

Sicherheit aus 2021 sollte sich 2022 bemerkbar machen

Ein weiterer Punkt, der auch dafürspricht, dass sich diese positive Entwicklung 2022 wiederholen wird und durchaus übertroffen werden kann: Die Vielzahl an Touristen, auch aus dem nautischen Bereich, hat durch den Besuch im letzten Jahr erkannt, dass in den Sommermonaten ein Kroatien-Aufenthalt auch dank des Projekts „Save Stay in Croatia“ als sicher einzustufen ist. Eine durchschnittliche Impfquote von ca. 70 % unter den touristischen Mitarbeitern in den Küstenregionen und die Tatsache, dass sich Wassersportler überwiegend im Freien aufhalten, tat sicherlich ihr Übriges. Diese positive Mundpropaganda dürfte wohl die beste Werbung für das Urlaubsland an der Adria sein, selbst wenn Omikron stärker um sich greift.

Anzahl der Flugverbindungen steigt 2022

Auch die Flugverbindungen allein aus Deutschland trugen diesem Umstand Rechnung: Eurowings erhöhte die Kapazitäten um 30 % im Vergleich zu 2021 und nahm die Verbindung Berlin – Zagreb wieder auf. Condor fliegt von Düsseldorf, Frankfurt und München nach Split, Rijeka und Dubrovnik und Croatia Airlines sowie Lufthansa bedienen kroatische Destinationen aus Frankfurt und München.

Charterunternehmen mit gutem Buchungsstand

Ein weiterer Indikator, der Aufschluss über die Saison 2022 gibt, sind die Buchungszahlen der Charterunternehmen. Die meisten verfügen für den Zeitraum von Pfingsten 2022 bis Ende August 2022 nur noch über Restplätze. Crews, die einen Charterurlaub planen, sollten sich schnell entscheiden. Insgesamt spricht man aber trotz Omikron von einem sehr guten Buchungsstand für das Jahr 2022.

ACI meldet gute Geschäftszahlen

Auch ACI-Präsident Kristijan Pavic bestätigte anlässlich der aktuellen Pressekonferenz den insgesamt positiven Rückblick sowie den Ausblick auf 2022: „Das dritte Quartal zeigte das volle Potenzial des kroatischen Tourismus, einschließlich nautischer Angebote. Wir haben in diesem Quartal einen höheren Umsatz als im Rekordjahr 2019 erzielt und warten nun auf die endgültige Abrechnung, um zusammenzufassen, was uns dieses Jahr insgesamt in finanzieller Hinsicht gebracht hat. Fest steht aber schon jetzt, dass es deutlich besser ist als im letzten Jahr, und deshalb sind wir für 2022 optimistisch, sagte der Präsident des ACI auf der Pressekonferenz kurz vor Weihnachten.

Chancen auf erfolgreiches Jahr 2022 stehen gut

Und eines dürfte man, passend zum Jahreswechsel, aus der Corona-Pandemie gelernt haben: „Same procedure as every year“ heißt es im „Dinner for One“ und wohl auch im Jahr 2022. Nach dem Abebben der Omikron-Variante des Coronavirus sollte es wohl Ostern 2022 mit dem Wassersport in Kroatien beginnen können. Und da der Ostersonntag 2022 relativ spät auf den 17. April fällt, stehen die Chancen für einen frühen Beginn der Wassersportsaison mehr als gut, wie auch die SeaHelp-Glaskugel meint.

SeaHelp MitgliedschaftWerbung
SeaHelp Service
Für tagesaktuelle Kraftstoffpreise
bitte hier klicken!
SeaHelp Service

Push Service & Newsletter

Werbung

SeaHelp Neueste Artikel

Werbung
ocean7 - Magazin für Yachting, Reisen und MeerWerbung
SeaHelp

Coronavirus Aktuell

SeaHelp News

Ähnliche Beiträge