Staus bei der Einreise nach Kroatien: Viele wollen vor Lockdown am 23.12. noch ihr Ziel erreichen

Einreise Kroatien: Mögliche Staus vor Lockdown Weihnachten 2020
An den Grenzen zu Österreich, Italien, Slowenien und Kroatien wird jetzt gründlich kontrolliert, Wartezeiten bei der Einreise sind möglich.

Da viele Personen über Weihnachten planen, Kroatien zu besuchen, hat sich die SeaHelp-Redaktion vor Ort umgehört, wie es angesichts der von der Regierung verordneten Coronavirus-Einschränkungen tatsächlich aussieht. Die Lockdown-Maßnahmen, die am 23.12.2020 in Kraft treten, schränken die Bewegungsfreiheit erheblich ein, gelten aber nicht wie im Frühjahr für einzelne Gemeinden, sondern für die jeweilige Gespanschaft (Landkreis) in der die Person ihren festen oder vorübergehenden Aufenthalt gewählt hat, wie es in der Verordnung heißt.

Hotelübernachtungen in Kroatien möglich

Nach bisherigen Informationen aus Kreisen der kroatischen Regierung können jedoch beispielsweise Personen, die bereits vor Inkrafttreten der Maßnahmen Hotelunterkünfte gebucht und auch bis zum 23.12.2020 gezahlt haben, problemlos ihren Zielort erreichen. Ein Nachweis sollte aber beim Grenzübertritt vorgezeigt werden können.

Restaurants geschlossen – Geschäfte geöffnet

Derzeit sind in Kroatien Restaurants und Cafés geschlossen, Speisen „to go“ dürfen ausgegeben werden. Hotelrestaurants dürfen Hotelbesuchern Speisen anbieten, mit den Kontrollen, ob es sich tatsächlich um Hotelbesucher handelt, nimmt man es wohl nicht so genau, wie übermittelt wurde. Alle Geschäfte inklusive der Baumärkte bleiben zur Zeit noch geöffnet, die Zahl der Besucher pro Quadratmeter schränkte der nationale COVID-19-Krisenstab jedoch erheblich ein.

Staus an den Grenzen am Wochenende

An den Grenzen herrschte am Freitag noch geringer Reiseverkehr, wie von Rückreisenden zu erfahren war. Am vergangenen Samstag und Sonntag soll es nach kroatischen Medienberichten allerdings zu längeren Staus an den Grenzen gekommen sein, am Karawankentunnel hatte man auf Blockabfertigung umgestellt.

Reiseverkehr trotz Corona

Offensichtlich wird sich die Situation in den nächsten Tagen entsprechend fortsetzen, da auf den Autobahnen und Fernstraßen der Reiseverkehr trotz der Corona-Pandemie stark zugenommen hat. Immer noch wollen viele im Ausland lebende Kroaten die Weihnachtsfeiertage bei ihren Familien in Kroatien verbringen und dort eintreffen, bevor mit dem 23. Dezember die Bewegungsfreiheit deutlich eingeschränkt wird.

Momentaufnahme

Bei der dargestellten Situation handelt es sich allerdings nur um eine Momentaufnahme. Es wird empfohlen, die aktuelle Situation weiterhin aufmerksam zu verfolgen, da sich mit einer geänderten epidemiologischen Lage auch die Maßnahmen rasch ändern können.

SeaHelp

Coronavirus Aktuell

SeaHelp Service

Push Service & Newsletter

CROATIA BROKER | CB YACHT d.o.o.
Werbung
SeaHelp

Weitere Kurzmeldungen

SeaHelp News

Neuste artikel

Olive Island Marina - Croatia
Werbung