Nachgefragt bei der EU: Wann tritt Kroatien dem Schengen-Raum bei, damit die Staus an der Grenze enden?

Beitritt Kroatien zum Schengen Raum 2022? Keine Staus mehr an den Grenzen?
Weil Kroatien noch nicht zum Schengen-Raum zählt, staut sich der Verkehr an der Grenze zu Slowenien teilweise auf viele Kilometer.

Wann entfallen für alle Touristen, die im Jahr 2022 mit dem eigenen PKW nach Kroatien reisen, lästige Grenzkontrollen an der slowenisch-kroatischen Schengen-Außengrenze, die oftmals mit kilometerlangen Staus verbunden sind? Die Antwort auf diese drängende Frage beschäftigt wohl die meisten Kroatien-Urlauber auch im Jahr 2022. SeaHelp hat sich aufgrund vieler unterschiedlicher Veröffentlichungen direkt bei der EU in Brüssel informiert, um den Spekulationen über den Zeitplan des bevorstehenden Beitritts zum Schengen-Raum Einhalt zu bieten. Auskunft auf unsere Fragen erteilte die Pressesprecherin der kroatischen Ständigen Vertretung bei der EU, Morena Žagar.

Kilometerlange Staus an Kroatiens Grenze

Vorab sei noch einmal in Erinnerung gerufen: Kroatien zählt zwar zur EU, zählt aber noch nicht zu den Mitgliedern im Schengen-Raum, der es den Bürgern ermöglicht, ohne systematische Personenkontrollen Grenzen zu überschreiten. Das heißt, die slowenisch-kroatische Grenze ist gleichzeitig Schengen-Außengrenze. Wer sie überschreitet, verlässt entweder den Schengen-Raum oder reist in den Schengen-Raum ein und muss in der Regel Personenkontrollen über sich ergehen lassen. Das führt gerade in der Sommersaison immer wieder zu kilometerlangen zeitaufwendigen Staus.

Schengen-Beitrittskandidat Kroatien

Kroatien gilt seit längerem als Schengen-Beitrittskandidat, wann der Beitritt zum Schengen-Raum allerdings vollzogen wird, steht noch nicht genau fest. Das Jahr 2022 gilt eigentlich als voraussichtliches Beitrittsjahr. Wir wollten es genau wissen und fragten bei der EU in Brüssel nach, und zwar bei der Pressesprecherin der kroatischen Ständigen Vertretung bei der EU, Morena Žagar. Hier ihre Stellungnahme:

Antworten aus Brüssel

SeaHelp: Sehr geehrte Frau Žagar, wann wird Kroatien endlich dem Schengen-Raum beitreten, so dass die lästigen Kontrollen an der slowenischen Grenze aufhören?

Wie Sie wahrscheinlich bereits wissen, hat die Republik Kroatien alle technischen Anforderungen erfüllt, was von der Europäischen Kommission und der portugiesischen Präsidentschaft auf der Sitzung des Rates für Inneres am 12. März bestätigt wurde. Darüber hinaus wurden die Schlussfolgerungen des Rates über die Erfüllung der erforderlichen Voraussetzungen für die vollständige Anwendung der Schengen-Richtlinien in Kroatien (mit denen der Rat den Abschluss des Schengen-Evaluierungsprozesses förmlich bestätigte) am 9. Dezember während des slowenischen Ratsvorsitzes angenommen.

SeaHelp: Gibt es einen konkreten Fahrplan für die nächsten Schritte?

Die nächsten Schritte sind:

    1. Beschluss des Rates über die vollständige Anwendung der Schengen-Richtlinien (u. a. Wegfall der Personenkontrollen an der Grenze, Anm. d. Red.) auf die Republik Kroatien (Ratsbeschluss) – wird derzeit ausgearbeitet und sollte anschließend im Rat erörtert werden, bevor das Generalsekretariat des Rates ihn an das Europäische Parlament weiterleitet.
    2. Es folgt die Ausarbeitung der Stellungnahme durch das Europäische Parlament.
    3. Der Beschluss des Rates wird dem Rat zur Abstimmung/Annahme übermittelt. Der Beschluss des Rates wird einstimmig gefasst. Idealerweise wird der Ratsbeschluss also im Juni gefasst und die Grenzen werden bis Ende des Jahres aufgehoben.

SeaHelp: Erwarten Sie, dass die Grenzkontrollen bereits in der diesjährigen Tourismussaison abgeschafft werden?

Nein.

SeaHelp: Können Sie sich vorstellen, mit Slowenien ein Abkommen zur Abschaffung oder Erleichterung der Kontrollen zu schließen, sozusagen im Vorgriff auf den Beitritt?

Da es sich um ein rechtliches Verfahren handelt, ist es rechtlich nicht möglich, dies bilateral zu tun. Kroatien ist jedoch stets bemüht, die Grenzkontrollen mit Slowenien und anderen Mitgliedstaaten zu erleichtern.

Keine Grenzkontrollen ab Juni?

Als Fazit bleibt: Seitens der zuständigen EU-Kommission in Brüssel geht man davon aus, dass Kroatien noch im Juni des Jahres 2022 dem Schengen-Raum beitritt. Bis die Maßnahmen dann entsprechend in nationales Recht umgesetzt werden, könnte es allerdings noch bis Ende des Jahres dauern. Das hat aber letztlich nicht Kroatien zu vertreten, sondern die Schengen-Kommission. Die gute Nachricht lautet jedoch: 2022 enden die Staus an der kroatisch-slowenischen Grenze sicher, ob schon zur Saison oder erst danach, steht noch nicht fest. Aber vielleicht lässt sich der Vorgang ja auf diplomatischem Wege beschleunigen…

SeaHelp MitgliedschaftWerbung
SeaHelp Service

Push Service & Newsletter

IN 2 THE BLUE - The Sailing AcademyWerbung

SeaHelp Neueste Artikel

Werbung
ocean7 - Magazin für Yachting, Reisen und MeerWerbung

SeaHelp Kurzmeldungen

SeaHelp

Coronavirus Aktuell

Werbung
SeaHelp News

Ähnliche Beiträge