Wenn es einmal schnell gehen muss: Die kostenlose, interaktive Karte der SeaHelp-App informiert zuverlässig und umfassend

Egal, ob eine Reise geplant werden soll, oder während des Törns schnell eine Marina, ein lauschiger Ankerplatz, eine Capitaneria, eine Port Authority oder ein Krankenhaus gesucht wird – die interaktive Karte der SeaHelp-App hilft schnell und zuverlässig – auf Knopfdruck sozusagen. Außerdem gibt es hier viele SeaHelp-Restaurant-Tipps, und für viele Orte auf der Karte gibt es zusätzlich hochaufgelöste 360 Grad-Fotos oder Drohnen-Videos zur Einstimmung. Das Beste daran: dieser Service ist kostenfrei*. So kann der Urlaub auf dem Wasser sorgenfrei beginnen.

Downloaden und den SeaHelp-Service auf dem Handy oder dem Tablet nutzen – das galt bisher schon für die User der praktischen SeaHelp-App, die man ganz einfach bei den gängigen Stores kostenlos herunterladen kann.

Neben der Mensch-und-Material-rettenden SOS-Funktion, den neuesten News und Meldungen rund um Yachten und Reviere, einem GPS / Kompass, einer Tankstellen-Karte, Wetter- und Gezeiten-Anwendungen sowie Infos zur richtigen Yacht-Versicherung gibt es unter dem Menüpunkt „Infokarte“ zusätzlich viele nützliche Informationen für Sportskipper.

Funktioniert einfach und zuverlässig – für iOS- und Android-Geräte

Und so funktioniert es: Im Menü der SeaHelp-App, die es für iOS- und Android-Geräte gibt, unten links den Punkt „Infokarte“ öffnen. Achtung: Unter „Benutzerdaten“ sollte Adria angeklickt werden. Und schon öffnet sich das leichtverständliche, interaktive Kartenwerk. Ganz oben am Kartenrand gibt es sieben verschiedene Icons, die man alle zusammen oder einzeln aktivieren kann.

Wählt man etwa das Drohnen-Symbol ganz rechts aus, kann man sich auf der Karte verschiedene Orte aussuchen, die man sich gern „etwas genauer“ anschauen möchte, denn: Drohnen-Symbole auf dem Kartenausschnitt markieren verfügbare Drohnen-Videos; die Ziffer 360 zeigt an, dass es von dem betreffenden Ort ein 360 Grad-Foto gibt. Symbol auswählen, anklicken – und schon wird die Aufnahme angezeigt.

Sieben verschiedene Icons stehen für sieben verschiedene SeaHelp-Services – natürlich kostenfrei*

Wird an Bord medizinische Hilfe benötigt, aktiviert man das Icon mit dem roten Kreuz auf weißem Grund. Sofort erscheinen auf der Map Dutzende von Anlaufstellen von Ärzten und Krankenhäusern – jeweils mit der aktuellen Telefonnummer.

In Verbindung mit dem Marina-Icon kann man sich so schnell den nächstgelegenen Arzt heraussuchen, der sich in der Nähe einer Anlegemöglichkeit in einem Hafen befindet. Auch zu den Marinas gibt es auf Knopfdruck die entsprechende Telefonnummer dazu.

Neben Ports of Entrys und beliebten Restaurants lassen sich mit der SeaHelp-App darüber hinaus kinderleicht auch sichere Ankerplätze finden. Wer sich nicht sicher ist, ob der Ankerplatz geeignet ist, schaut sich einfach vorab die entsprechenden Drohnen-Videos oder 360 Grad-Panorama-Fotos auf der Karte an (sofern bereits vorhanden, Map wird ständig erweitert). Dann kann die Crew einfach entscheiden, ob sich der Besuch mit dem eigenen Boot oder der eigenen Yacht lohnt.

 

24h NOTRUF EUROPA: 0043 50 43 112

In einem Notfall können die Einsatzboote von SeaHelp mittels der praktischen SeaHelp-App, oder unter der kostenlosen Notrufnummer für Europa 0043 50 43 112 (bzw. unter der alternativen Notrufnummer für Europa 00385 919 112 112 gerufen werden.

Download SeaHelp-App:

SeaHelp-App mit der Notruffunktion für Android SmartphonesSeaHelp-App mit der Notruffunktion für Apple iPhone Smartphones
 
* es können Endgeräte- oder Kosten von Telekommunikationsdiensten anfallen

SeaHelp MitgliedschaftWerbung
SeaHelp Service
Für tagesaktuelle Kraftstoffpreise
bitte hier klicken!
SeaHelp Service

Push Service & Newsletter

Marina VerudaWerbung

SeaHelp Neueste Artikel

Werbung
Werbung
ocean7 - Magazin für Yachting, Reisen und MeerWerbung
SeaHelp

Coronavirus Aktuell

SeaHelp News

Ähnliche Beiträge