SeaHelp News

SeaHelp

Eine Panne auf dem Wasser? – Die Helpline von SeaHelp hilft.

Sollte es trotz guter Vorbereitung des Törns, einer guten Wartung der Yacht und guter Seemannschaft dennoch einmal zu einer unerwarteten Panne auf dem Wasser kommen, wählt man einfach die SeaHelp-Helpline. Die freundlichen Mitarbeiter der Zentrale in Punat koordinieren in Sekundenschnelle alle erforderlichen Maßnahmen. Um ihre Arbeit zu erleichtern, können Anrufer aktiv mithelfen. Trotz aller Vorsicht kann es durchaus einmal passieren,...

Read more
Neuer Automatik-Rettungsring OneUp Pro inkl. Wurfleine

Die Idee ist so einfach wie genial: Die Schweizer OneUP Rescue AG hat einen kompakten Rettungsring (OneUP PRO) entwickelt, der in jede Handtasche passt und sich bei Kontakt mit Wasser selbst aufbläst – vergleichbar mit einer automatischen Rettungsweste. SeaHelp-Mitglieder sparen beim Kauf des praktischen und von vielen Rettungsstellen offiziell zugelassenen Rettungsgerätes 20 Euro. Für Sportskipper, denen ein klassischer runder oder...

Read more
Interaktive Karte für die Adria: Die Map der SeaHelp-Notruf-App

Egal, ob eine Reise geplant werden soll, oder während des Törns schnell eine Marina, ein lauschiger Ankerplatz, eine Capitaneria, eine Port Authority oder ein Krankenhaus gesucht wird – die interaktive Karte der SeaHelp-App hilft schnell und zuverlässig – auf Knopfdruck sozusagen. Außerdem gibt es hier viele SeaHelp-Restaurant-Tipps, und für viele Orte auf der Karte gibt es zusätzlich hochaufgelöste 360 Grad-Fotos...

Read more
SeaHelp-Crew auf dem Weg zum Havaristen

Die Ferien- und Urlaubszeit hat begonnen, das wirkt sich auch auf die Einsatzzahlen von SeaHelp aus: kein Tag, an dem die „Gelben Engel auf dem Wasser“ aktuell nicht ausrücken müssen. Wir begleiteten ein Team bei einem Einsatz ab Punat auf Krk, Kroatien. Ganz egal ob es sich um Schlepp- oder Starthilfe handelt, Treibstoffservice, Ersatzteillieferungen, Freischleppen bei leichter Grundberührung, Freimachen von...

Read more
SeaHelp Einsatzboot: Axopar 28 Cabin

Was wäre Europas größter Pannen- und Bergedienst für die Sportschifffahrt zur Hilfeleistung bei nicht lebensbedrohlichen Situationen ohne die passenden, professionell ausgerüsteten Rettungsboote? Um den wachsenden Bedarf an modernen Einsatzbooten zu decken, bekam die SeaHelp-Flotte im Juni 2022 gleich zweimal Zuwachs. Kurzcheck der beiden neuen 400 PS starken, 28 Fuß langen Rettungsboote von Axopar. SeaHelp-Einsatzboote, bekannt auch als die „Gelben Engel...

Read more
MySea – neuer Liegeplatz-Service von SeaHelp für App-Nutzer

Wer die praktische SeaHelp-App nutzt, kann dort ab sofort unter dem Menüpunkt mySea ganz bequem online einen Liegeplatz buchen oder Tickets für National- oder Naturparks erwerben. Downloaden und den SeaHelp-Service auf dem Handy oder dem Tablet nutzen – das galt bisher schon für die User der praktischen SeaHelp-App, die man ganz einfach bei den gängigen Stores kostenlos herunterladen kann. Neu...

Read more
Einsatzboot Stützpunkt Rab ist eine schnelle Axopar 28

Bei SeaHelp, der führenden Organisation, welche seit 2005 Pannenhilfe und weitere Dienstleistungen für die europäische Sportschifffahrt auf dem Wasser anbietet, geht es Schlag auf Schlag: mit Rab steht nun auf der gleichnamigen Insel ein weiterer neuer SeaHelp-Stützpunkt für Einsätze rund um Rab, den Kvarner und den Velebitski Kanal bereit. Kaum hatte SeaHelp bekanntgegeben, dass ab dem 1. Juli 2022 ein...

Read more
SeaHelp Einsatzboot in Pula / Istrien: Pischel RIBLine 8.0

Ein robustes und schnelles, acht Meter langes Einsatzboot von SeaHelp, der führenden Organisation, welche seit 2005 Pannenhilfe und weitere Dienstleistungen für die europäische Sportschifffahrt auf dem Wasser anbietet, steht ab dem 1. Juli 2022 auch in der Marina Veruda in Pula nahe der Südspitze der Halbinsel Istrien für Einsätze in Istrien, im nordwestlich gelegenen Nationalpark Brijuni und dem Kvarner bereit....

Read more
SeaHelp Einsatzboote: Axopar mit 400 PS Mercury Motoren

Was wäre Europas größter Pannen- und Bergedienst für die Sportschifffahrt zur Hilfeleistung bei nicht lebensbedrohlichen Situationen ohne die passenden, professionell ausgerüsteten Rettungsboote? Um den wachsenden Bedarf an modernen Einsatzbooten zu decken, bekommt die SeaHelp-Flotte in den kommenden Tagen gleich zweimal Zuwachs. Kurzcheck der beiden neuen 400 PS starken, 28 Fuß langen Rettungsboote von Axopar. SeaHelp-Einsatzboote, bekannt auch als die „Gelben...

Read more
<\/span><\/span><\/div>\r\n ","post_title":"Spar-Aktion f\u00fcr SeaHelp-Mitglieder: <\/span><\/span>Neuer Automatik-Rettungsring OneUP PRO","post_excerpt":"","post_status":"publish","comment_status":"open","ping_status":"closed","post_password":"","post_name":"rettungsring-oneup-pro-rabattcode","to_ping":"","pinged":"","post_modified":"2022-08-12 12:44:02","post_modified_gmt":"2022-08-12 10:44:02","post_content_filtered":"","post_parent":0,"guid":"https:\/\/www.sea-help.eu\/?p=44618","menu_order":0,"post_type":"post","post_mime_type":"","comment_count":"0","filter":"raw"},{"ID":44285,"post_author":"11","post_date":"2022-07-30 16:11:40","post_date_gmt":"2022-07-30 14:11:40","post_content":"Egal, ob eine Reise geplant werden soll, oder w\u00e4hrend des T\u00f6rns schnell eine Marina, ein lauschiger Ankerplatz, eine Capitaneria, eine Port Authority oder ein Krankenhaus gesucht wird \u2013 die interaktive Karte der SeaHelp-App hilft schnell und zuverl\u00e4ssig \u2013 auf Knopfdruck sozusagen. Au\u00dferdem gibt es hier viele SeaHelp-Restaurant-Tipps, und f\u00fcr viele Orte auf der Karte gibt es zus\u00e4tzlich hochaufgel\u00f6ste 360 Grad-Fotos oder Drohnen-Videos zur Einstimmung. Das Beste daran: dieser Service ist kostenfrei*. So kann der Urlaub auf dem Wasser sorgenfrei beginnen.<\/strong>\r\n\r\nDownloaden und den SeaHelp-Service auf dem Handy oder dem Tablet nutzen \u2013 das galt bisher schon f\u00fcr die User der praktischen SeaHelp-App<\/a>, die man ganz einfach bei den g\u00e4ngigen Stores kostenlos herunterladen kann.\r\n\r\nNeben der Mensch-und-Material-rettenden SOS-Funktion, den neuesten News und Meldungen rund um Yachten und Reviere, einem GPS \/ Kompass, einer Tankstellen-Karte, Wetter- und Gezeiten-Anwendungen sowie Infos zur richtigen Yacht-Versicherung gibt es unter dem Men\u00fcpunkt \u201eInfokarte\u201c zus\u00e4tzlich viele n\u00fctzliche Informationen f\u00fcr Sportskipper.\r\n

Funktioniert einfach und zuverl\u00e4ssig \u2013 f\u00fcr iOS- und Android-Ger\u00e4te<\/h2>\r\nUnd so funktioniert es: Im Men\u00fc der SeaHelp-App, die es f\u00fcr iOS- und Android-Ger\u00e4te gibt, unten links den Punkt \u201eInfokarte\u201c \u00f6ffnen. Achtung: Unter \u201eBenutzerdaten\u201c sollte Adria angeklickt werden. Und schon \u00f6ffnet sich das leichtverst\u00e4ndliche, interaktive Kartenwerk. Ganz oben am Kartenrand gibt es sieben verschiedene Icons, die man alle zusammen oder einzeln aktivieren kann.\r\n\r\nW\u00e4hlt man etwa das Drohnen-Symbol ganz rechts aus, kann man sich auf der Karte verschiedene Orte aussuchen, die man sich gern \u201eetwas genauer\u201c anschauen m\u00f6chte, denn: Drohnen-Symbole auf dem Kartenausschnitt markieren verf\u00fcgbare Drohnen-Videos<\/a>; die Ziffer 360 zeigt an, dass es von dem betreffenden Ort ein 360 Grad-Foto gibt. Symbol ausw\u00e4hlen, anklicken \u2013 und schon wird die Aufnahme angezeigt.\r\n

Sieben verschiedene Icons stehen f\u00fcr sieben verschiedene SeaHelp-Services \u2013 nat\u00fcrlich kostenfrei*<\/h2>\r\nWird an Bord medizinische Hilfe ben\u00f6tigt, aktiviert man das Icon mit dem roten Kreuz auf wei\u00dfem Grund. Sofort erscheinen auf der Map Dutzende von Anlaufstellen von \u00c4rzten und Krankenh\u00e4usern \u2013 jeweils mit der aktuellen Telefonnummer.\r\n\r\nIn Verbindung mit dem Marina-Icon kann man sich so schnell den n\u00e4chstgelegenen Arzt heraussuchen, der sich in der N\u00e4he einer Anlegem\u00f6glichkeit in einem Hafen befindet. Auch zu den Marinas gibt es auf Knopfdruck die entsprechende Telefonnummer dazu.\r\n\r\nNeben Ports of Entrys und beliebten Restaurants lassen sich mit der SeaHelp-App dar\u00fcber hinaus kinderleicht auch sichere Ankerpl\u00e4tze finden. Wer sich nicht sicher ist, ob der Ankerplatz geeignet ist, schaut sich einfach vorab die entsprechenden Drohnen-Videos oder 360 Grad-Panorama-Fotos auf der Karte an (sofern bereits vorhanden, Map wird st\u00e4ndig erweitert). Dann kann die Crew einfach entscheiden, ob sich der Besuch mit dem eigenen Boot oder der eigenen Yacht lohnt.\r\n\r\n \r\n

24h NOTRUF EUROPA: 00800 112 00 112<\/h2>\r\nIn einem Notfall k\u00f6nnen die Einsatzboote von SeaHelp mittels der praktischen SeaHelp-App, oder unter der kostenlosen Notrufnummer f\u00fcr Europa 00800 112 00 112<\/strong>\u00a0(bzw. unter der alternativen Notrufnummer f\u00fcr Europa 0043 50 43 112\u00a0gerufen werden.\r\n\r\nDownload SeaHelp-App:<\/strong>\r\n\r\n\"SeaHelp-App<\/a>\"SeaHelp-App<\/a>\r\n\u00a0<\/span>\r\n* es k\u00f6nnen Endger\u00e4te- oder Kosten von Telekommunikationsdiensten anfallen<\/span>","post_title":"Wenn es einmal schnell gehen muss: <\/span><\/span>Die kostenlose, interaktive Karte der SeaHelp-App informiert zuverl\u00e4ssig und umfassend","post_excerpt":"","post_status":"publish","comment_status":"open","ping_status":"closed","post_password":"","post_name":"map-karte-adria-seahelp-app-notruf","to_ping":"","pinged":"","post_modified":"2022-07-30 16:11:40","post_modified_gmt":"2022-07-30 14:11:40","post_content_filtered":"","post_parent":0,"guid":"https:\/\/www.sea-help.eu\/?p=44285","menu_order":0,"post_type":"post","post_mime_type":"","comment_count":"0","filter":"raw"},{"ID":44042,"post_author":"11","post_date":"2022-07-24 18:49:24","post_date_gmt":"2022-07-24 16:49:24","post_content":"Die Ferien- und Urlaubszeit hat begonnen, das wirkt sich auch auf die Einsatzzahlen von SeaHelp aus: kein Tag, an dem die \u201eGelben Engel auf dem Wasser\u201c aktuell nicht ausr\u00fccken m\u00fcssen. Wir begleiteten ein Team bei einem Einsatz ab Punat auf Krk, Kroatien.<\/strong>\r\n\r\nGanz egal ob es sich um Schlepp- oder Starthilfe handelt, Treibstoffservice, Ersatzteillieferungen, Freischleppen bei leichter Grundber\u00fchrung, Freimachen von Leinen im Propeller, Personentransport, Hilfe bei Stromausfall oder Feuer an Bord, oder ob eine telefonische Betreuung in medizinischen Notf\u00e4llen erforderlich war \u2013 der nautische Pannendienst von SeaHelp steht seinen Mitgliedern 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr mit Rat und Tat zuverl\u00e4ssig und schnell zur Seite.\r\n\r\nZumeist haben es die Retter mit leichten Grundber\u00fchrungen von Yachten zu tun, hier habe es einen Anstieg der Eins\u00e4tze im Vergleich zum Vorjahr von 17 Prozent gegeben, hei\u00dft es aus der Einsatzzentrale in Punat; aber auch bei elektrischen Problemen an Bord w\u00fcrden die Retter oft gerufen (plus 26 Prozent) sowie in den F\u00e4llen, in welchen die Sportschiff-Crews ohne Treibstoff seien (plus 27 Prozent).\r\n

Oft m\u00fcssen die SeaHelp-Einsatzkr\u00e4fte andere Sportyachten abschleppen, auch heute steht ein Schlepp an<\/h2>\r\nOft muss eine Yacht abgeschleppt werden; hier gab es im Vergleich zum Vorjahr allein f\u00fcr Kroatien einen Anstieg der Einsatzzahlen beim Abschleppen von Yachten um 41 Prozent). Ein Abschleppen wird immer dann erforderlich, wenn es die Yacht aus eigener Kraft nicht mehr schafft, allein weiterzufahren, wenn die Crew um Unterst\u00fctzung bittet, oder wenn es zu gef\u00e4hrlich ist, weiterzufahren, etwa weil Treibstoff ausgelaufen ist.\r\n\r\nSo ein Fall ereignete sich auch am heutigen Tag \u2013 in der SeaHelp-Zentrale ging ein Anruf einer \u00f6sterreichischen Crew ein. Die Mannschaft \u2013 ein Ehepaar aus Gmunden, hatte in Krk ihre 22 Jahre alte, aber gutgepflegte Gobbi 375 SC<\/a> betanken wollen. Dabei seien versehentlich etwa 100 Liter Diesel nicht wie geplant im Tank gelandet, sondern in der Bilge. Was tun? Skipper Torsten w\u00e4hlte die SeaHelp-Rufnummer.\r\n

Bei einer Sportyacht war versehentlich Diesel in der Bilge statt im Tank gelandet \u2013 ein Fall f\u00fcr die Einsatzkr\u00e4fte von SeaHelp<\/h2>\r\nIn der Einsatzzentrale in Punat machen sich Vedran und Marin unverz\u00fcglich bereit. Nur wenige Schritte sind es vom Office bis zum Hafen, in dem das Einsatzboot liegt. W\u00e4hrend Marin die Leinen l\u00f6st, startet Vedran bereits die Motoren. Routiniert legen die beiden ab \u2013 und befinden sich nur wenige Minuten sp\u00e4ter mit Fullspeed auf dem Wasser-Weg nach Krk. Bereits bei der Einfahrt in die Bucht machen sie die Gobbi aus \u2013 das GfK-Boot liegt am Westufer am Steg einer Reparaturwerft.\r\n\r\n \r\n\r\n\"SeaHelp-Crew<\/a>\r\n\r\n \r\n\r\nVedran und Marin gehen beim Havaristen l\u00e4ngsseits, machen sich ein Bild von der Lage, beruhigen die Crew. Das Boot wird gut abgefendert und vert\u00e4ut, und schon geht es wieder hinaus aus der Bucht \u2013 mit dem Sportboot an der Seite. Als die Altstadtkirche von Krk langsam achteraus wandert und freies Wasser erreicht ist, wird die Gobbi an die Schleppleine geh\u00e4ngt, so kann komfortabler \u2013 und schneller \u2013 geschleppt werden.\r\n\r\n \r\n\r\n \r\n\r\n \r\n

SeaHelp schleppte das Sportboot sicher zu einem Yachtservice in Punat; hier konnte der Diesel professionell abgepumpt und entsorgt werden<\/h2>\r\nDiesel in der Bilge ist gef\u00e4hrlich, sagt Einsatzleiter Marko Orlic. Die Crew der Gobbi habe richtig entschieden, alle Verbraucher an Bord abzuschalten, alle Ventile zu schlie\u00dfen und SeaHelp zu benachrichtigen. So k\u00f6nne man das Boot nun sicher zu einer Spezialwerft in Punat schleppen, in welcher der Diesel professionell abgepumpt und entsorgt und die Yacht fachm\u00e4nnisch gereinigt werden k\u00f6nne.\r\n\r\n \r\n\r\n \r\n\r\n \r\n\r\nDas Eigner-Ehepaar Andrea und Torsten aus Gmunden bedankte sich herzlich bei ihren \u201eGelben Engeln\u201c Vedran und Marin, als diese ihre Naty sicher und wohlbehalten beim Yacht-Service in Punat abgeliefert hatten, f\u00fcr sie sei eine Mitgliedschaft bei SeaHelp<\/a> selbstverst\u00e4ndlich \u2013 wieder einmal habe es sich gezeigt, dass das die richtige Entscheidung gewesen sei, sagte Eigner Torsten. Mit ein bisschen Gl\u00fcck kann die Gobbi nun ihre Fahrt schon bald wieder fortsetzen \u2013 dank SeaHelp.\r\n\r\n \r\n\r\n\"Das<\/a>\r\n\r\n \r\n

Eine SeaHelp-Mitgliedschaft sei selbstverst\u00e4ndlich, sagte das Eignerpaar und freute sich \u00fcber die prompte, professionelle Hilfe<\/h2>\r\nDie beiden SeaHelp-Mitarbeiter verabschiedeten sich freundlich von dem Eignerpaar aus \u00d6sterreich, w\u00fcnschten ihnen alles Gute \u2013 und nahmen Kurs auf ihren n\u00e4chsten Einsatzort, denn in der Zwischenzeit hatte schon ein weiterer Hilferuf die Helpline von SeaHelp erreicht: eine Yacht hatte eine Grundber\u00fchrung.\r\n\r\nOb SeaHelp da weiterhelfen k\u00f6nne? Nat\u00fcrlich, in ein paar Minuten sei das Einsatzboot vor Ort, lautete die telefonische Antwort der freundlichen Service-Mitarbeiterin aus der Zentrale. Ein ganz normaler Einsatztag f\u00fcr die SeaHelp-Mitarbeiter aus Punat.\r\n\r\n \r\n

24h NOTRUF EUROPA: 00800 112 00 112<\/h2>\r\nIn einem Notfall k\u00f6nnen die Einsatzboote von SeaHelp unter der kostenlosen Notrufnummer f\u00fcr Europa 00800 112 00 112<\/strong>\u00a0(bzw. unter der alternativen Notrufnummer f\u00fcr Europa 0043 50 43 112) oder mittels der praktischen SeaHelp-App<\/a> gerufen werden.\r\n\r\nDownload SeaHelp-App:<\/strong>\r\n\r\n\"SeaHelp-App<\/a>\"SeaHelp-App<\/a>\r\n\u00a0<\/span>","post_title":"Hilfe, wir haben Diesel in der Bilge!: <\/span><\/span>Von einem ganz normalen Einsatz der SeaHelp-Retter","post_excerpt":"","post_status":"publish","comment_status":"open","ping_status":"closed","post_password":"","post_name":"notruf-diesel-bilge-yacht-boot","to_ping":"","pinged":"","post_modified":"2022-07-24 18:49:24","post_modified_gmt":"2022-07-24 16:49:24","post_content_filtered":"","post_parent":0,"guid":"https:\/\/www.sea-help.eu\/?p=44042","menu_order":0,"post_type":"post","post_mime_type":"","comment_count":"0","filter":"raw"},{"ID":43539,"post_author":"11","post_date":"2022-07-14 07:52:46","post_date_gmt":"2022-07-14 05:52:46","post_content":"Was w\u00e4re Europas gr\u00f6\u00dfter Pannen- und Bergedienst f\u00fcr die Sportschifffahrt zur Hilfeleistung bei nicht lebensbedrohlichen Situationen ohne die passenden, professionell ausger\u00fcsteten Rettungsboote? Um den wachsenden Bedarf an modernen Einsatzbooten zu decken, bekam die SeaHelp-Flotte im Juni 2022 gleich zweimal Zuwachs. Kurzcheck der beiden neuen 400 PS starken, 28 Fu\u00df langen Rettungsboote von Axopar.<\/strong>\r\n\r\nSeaHelp-Einsatzboote, bekannt auch als die \u201eGelben Engel auf dem Wasser\u201c. sind nicht nur bis zu 48 Knoten (knapp 90 km\/h) schnell, sondern obendrein auch noch reine \u201ePackesel\u201c: Bergeballons, Pumpen, zus\u00e4tzliche Rettungswesten, Equipment f\u00fcr Taucher, Starthilfe-Box und allerlei andere Utensilien, die f\u00fcr die schnelle Hilfe auf See besonders n\u00fctzlich sind, befinden sich an Bord in den gro\u00dfen Backskisten.\r\n\r\nDoch nicht nur auf die Qualit\u00e4t des Rumpfes legt SeaHelp gr\u00f6\u00dften Wert, auch bei der Ausr\u00fcstung m\u00fcssen die Einsatzboote qualitativ top und \u00e4u\u00dferst zuverl\u00e4ssig sein. F\u00fcr Personentransporte sind beispielsweise ausreichend Sicherheitsschwimmwesten f\u00fcr bis zu 12 Personen an Bord, und durch eine spezielle, mitgef\u00fchrte Tauchausr\u00fcstung sind Taucheins\u00e4tze bis zu 25 Meter m\u00f6glich.\r\n\r\nMittels starker Saugpumpen und Lufts\u00e4cken k\u00f6nnen leckgeschlagene Boote \u00fcber Wasser gehalten werden, zudem geh\u00f6ren zur Ausstattung jedes SeaHelp-Einsatzbootes neben einem 2 KW starken Stromgenerator auch Standard-Ersatzeile wie Keilriemen, Impeller oder Thermostate f\u00fcr die g\u00e4ngigsten Motorhersteller wie Volvo Penta, Yanmar, MAN, Yamaha oder Caterpillar.\r\n

Die neuen Einsatzboote aus der Axopar-Reihe wurden in Pula und auf der Insel Rab stationiert<\/h2>\r\nGleich zwei der schnellen, robustes, gelb lackiertes Einsatzboote von SeaHelp kamen in dieser Saison dazu. \u201eUm auch unsere neuen St\u00fctzpunkte in Pula und auf der Insel Rab<\/a> mit professionellen Einsatzbooten abdecken zu k\u00f6nnen, hatten wir zwei weitere Boote der bew\u00e4hrten und mehrfach ausgezeichneten Axopar 28-Reihe geordert\u201c<\/em>, sagt SeaHelp-Gesch\u00e4ftsf\u00fchrer Wolfgang Dauser.\r\n\r\nDamit w\u00fcrden sich die Wartezeiten f\u00fcr die SeaHelp-Mitglieder bei einem Hilferuf in diesen Regionen erheblich verk\u00fcrzen.\r\n\r\n \r\n\r\n\"SeaHelp<\/a>\r\n\r\n \r\n\r\nAm 31.5.2022 wurde das zweite der beiden neuen Axopar 28 Cabin-Boote in Traben-Trarbach im Landkreis Bernkastel-Wittlich, Rheinland-Pfalz, durch Gesch\u00e4ftsf\u00fchrer Wolfgang Dauser pers\u00f6nlich \u00fcbernommen; die \u00dcbernahme des ersten Bootes erfolgte bereits drei Wochen vorher am 5. Mai 2022.\r\n\r\nAnl\u00e4sslich der Testfahrt und der \u00dcbernahme des Bootes stellte sich SeaHelp-Gesch\u00e4ftsf\u00fchrer Wolfgang Dauser in einem etwa zwanzigmin\u00fctigen Video den Fragen von Patric Polch, Gesch\u00e4ftsf\u00fchrer von Boote Polch<\/a> und Axopar-H\u00e4ndler f\u00fcr den deutschsprachigen Raum. Wo? \u2013 Nat\u00fcrlich in entspannter Atmosph\u00e4re auf dem einladenden, ger\u00e4umigen Bug-Au\u00dfenbereich des neuen, bereits in den typischen SeaHelp-Farben und dem Logo gebrandeten Mehrzweckbootes auf der wundersch\u00f6nen Mosel.\r\n\r\nNeben Fragen zu SeaHelp und zu den Vorz\u00fcgen einer Mitgliedschaft in Europas gr\u00f6\u00dftem Pannendienst<\/a> schauten sich die beiden Bootsprofis bei Gelegenheit einer Testfahrt das neue Einsatzboot etwas genauer an, dessen Basis der auch im privaten Bereich bei Sportschippern beliebte, 28 Fu\u00df (9,18 Meter) lange und bis zu 2,95 Meter breite Mehrzweck-Sportkreuzer Axopar 28<\/a> der gleichnamigen finnischen Werft ist.\r\n\r\n \r\n\r\nhttps:\/\/www.youtube.com\/watch?v=na1U-rCnzhY[\/embed]\r\n\r\n \r\n

Das multifunktionale Boot besitzt auch bei rauher See eine ausgezeichnete Seet\u00fcchtigkeit<\/h2>\r\nDer auch im privaten Bereich bei Sportschippern beliebte, 28 Fu\u00df (9,18 Meter) lange und bis zu 2,95 Meter breite Mehrzweck-Sportkreuzer Axopar 28 der gleichnamigen finnischen Werft ist ein multifunktionales Boot mit einem modernen, dynamischen Stil, kombiniert mit einem agilen und kraftstoffsparenden Rumpf, der sich auch bei rauher See durch eine gute Seet\u00fcchtigkeit auszeichnet.\r\n\r\nDer vielseitige und einfach zu handhabende Walkaround-Cruiser bietet dank seiner ger\u00e4umigen Konfiguration viel Platz f\u00fcr alle Erfordernisse eines Einsatzbootes mit Rettungsaufgaben, und das begehbare Deckslayout garantiert sichere Bewegungsfreiheit und eine funktionale Plattform.\r\n

Umbau, Ausr\u00fcstung, Tests und Zulassung der 400 PS starken Boote erfolgten in der Einsatzzentrale in Punat<\/h2>\r\nDar\u00fcber hinaus gew\u00e4hrleistet der zweistufige Rumpf mit niedrigem Schwerpunkt und tiefer V-Konfiguration eine gute Richtungsstabilit\u00e4t und einen guten Grip bei Kurvenfahrten, wichtig insbesondere dann, wenn Wellen und Wind die Navigation erschweren.\r\n\r\nDas knapp zehn Meter lange Boot besitzt eine geschlossene Kabine \u2013 wichtig f\u00fcr das Einsatzteam, um bei l\u00e4nger w\u00e4hrenden Rettungs- Eins\u00e4tzen auch bei extremer Hitze, K\u00e4lte, Regen oder Sturm gut gesch\u00fctzt und konzentriert arbeiten zu k\u00f6nnen.\r\n\r\n \r\n\r\n\"SeaHelp<\/a>\r\n\r\n \r\n

SeaHelp ist das einzige Unternehmen in Kroatien, welches Privatboote kommerziell abschleppen darf<\/h2>\r\nNach einem dortigen Umbau der Boote und der Ausr\u00fcstung f\u00fcr ihre zuk\u00fcnftige Rettungs- und Hilfeleistungsmission folgte dann die Stabilit\u00e4tspr\u00fcfung f\u00fcr kommerzielle Schleppeins\u00e4tze; Sea-Help sei die einzige Firma in Kroatien, die diese Zertifizierung besitze und Privatboote gesch\u00e4ftlich abschleppen d\u00fcrfe.\r\n

24h NOTRUF EUROPA: 00800 112 00 112<\/h2>\r\nIn einem Notfall k\u00f6nnen die Einsatzboote von SeaHelp unter der kostenlosen Notrufnummer f\u00fcr Europa 00800 112 00 112<\/strong>\u00a0(bzw. unter der alternativen Notrufnummer f\u00fcr Europa 0043 50 43 112) oder mittels der praktischen SeaHelp-App<\/a> gerufen werden.\r\n\r\nDownload SeaHelp-App:<\/strong>\r\n\r\n\"SeaHelp-App<\/a>\"SeaHelp-App<\/a>\r\n\u00a0<\/span>\r\n

Die Navi-Ausr\u00fcstung ist hochwertig und stammt von Raymarine; das Licht liefert Hella Marine<\/h2>\r\nDie mit zwei jeweils 200 PS starken Au\u00dfenbordern best\u00fcckten neuen Einsatzboote erhielten wie ihre Schwesterboote auch eine komplette Navigations-Ausstattung von Raymarine, zu der unter anderem Autopilot, Plotter, Radar, BiData und eine Wetterstation sowie ein Ortungssystem zur Koordinierung der Eins\u00e4tze geh\u00f6rt.\r\n\r\nDie spezielle Scheinwerferanlage mit mehr als 60.000 Lumen Lichtleistung lieferte Hella-Marine, wodurch eine volle Einsatzbereitschaft auch bei Dunkelheit gew\u00e4hrleistet ist.","post_title":"Axopar 28 Cabin von Boote Polch: <\/span><\/span>SeaHelp \u2013 Zwei neue Einsatzboote f\u00fcr die Gelben Engel auf dem Wasser","post_excerpt":"","post_status":"publish","comment_status":"open","ping_status":"closed","post_password":"","post_name":"seahelp-axopar-28-cabin-boote-polch","to_ping":"","pinged":"","post_modified":"2022-07-14 07:52:46","post_modified_gmt":"2022-07-14 05:52:46","post_content_filtered":"","post_parent":0,"guid":"https:\/\/www.sea-help.eu\/?p=43539","menu_order":0,"post_type":"post","post_mime_type":"","comment_count":"0","filter":"raw"},{"ID":43344,"post_author":"11","post_date":"2022-07-05 07:42:07","post_date_gmt":"2022-07-05 05:42:07","post_content":"Wer die praktische SeaHelp-App nutzt, kann dort ab sofort unter dem Men\u00fcpunkt mySea ganz bequem online einen Liegeplatz buchen oder Tickets f\u00fcr National- oder Naturparks erwerben.<\/strong>\r\n\r\nDownloaden und den SeaHelp-Service auf dem Handy oder dem Tablet nutzen \u2013 das galt bisher schon f\u00fcr die User der praktischen SeaHelp-App<\/a>, die man ganz einfach bei den g\u00e4ngigen Stores kostenlos herunterladen kann.\r\n

Neu unter \u201emySea\u201c: Liegeplatz-Buchung online, nur ein paar Klicks entfernt<\/h2>\r\nNeben der Mensch und Material rettenden SOS-Funktion, den neuesten News und Meldungen rund um Yachten und Reviere, einem GPS \/ Kompass, einer Tankstellen-Karte, Wetter- und Gezeiten-Anwendungen, Infos zur richtigen Yacht-Versicherung und ansprechenden 360 Grad-Fotos und kurzen Drohnen-Videos zu H\u00e4fen und Buchten gibt es ab sofort unter dem Men\u00fcpunkt mySea die M\u00f6glichkeit, bequem online einen Liegeplatz zu buchen.\r\n\r\n \r\n\r\n\"SeaHelp-App<\/a>\"SeaHelp-App<\/a>\r\n\u00a0<\/span>\r\n

Funktioniert einfach und zuverl\u00e4ssig \u2013 f\u00fcr iOS- und Android-Ger\u00e4te<\/h2>\r\nUnd so funktioniert es: Im Men\u00fc der SeaHelp-App, die es f\u00fcr iOS- und Android-Ger\u00e4te gibt, unten links den Punkt \u201emySea<\/strong>\u201c \u00f6ffnen. Nach Weiterleitung auf die MySea-Page und einmaliger Eingabe der Benutzerdaten (und Einwilligung in die Gesch\u00e4fts- und Datenschutzbestimmungen) werden Wunsch-Ort und -datum sowie die Abmessungen der Yacht eingegeben, und schon erh\u00e4lt man verschiedene Liegeplatz-Angebote.\r\n\r\n \r\n\r\n\"Online<\/a>\r\n\r\n \r\n\r\nAktuell stehen beispielsweise allein f\u00fcr Kroatien insgesamt 8.166 Liegepl\u00e4tze zur Verf\u00fcgung, verteilt auf die Regionen Nord \/ Pula (2.587 Liegepl\u00e4tze), Mitte Nord \/ Zadar (2.523), Mitte S\u00fcd \/ Split (2.522) und S\u00fcd \/ Dubrovnik (536). Wer will, sucht gezielt nach bestimmten Marinas, Marina-Ketten oder beliebten Bojenfeldern. Auch Liegem\u00f6glichkeiten in der N\u00e4he von Restaurants k\u00f6nnen ausgew\u00e4hlt werden.\r\n

Erst in die App schauen und Liegeplatz buchen, dann auf den Wasser-Weg machen<\/h2>\r\n\u201eMit der Zusatzfunktion erweitern wir unsere bew\u00e4hrte App f\u00fcr Wassersportler um ein weiteres praktisches Feature\u201c<\/em>, sagt Wolfgang Dauser, Gesch\u00e4ftsf\u00fchrer der SeaHelp GmbH.\r\n\r\nAnhand der neuen mySea-Funktion k\u00f6nne sich jeder kinderleicht vorab nicht nur einen Liegeplatz aussuchen und buchen, auch der Online-Erwerb von Tickets, beispielsweise f\u00fcr Natur- oder Nationalparks in Kroatien, k\u00f6nne auf diesem Weg komfortabel durch ein paar Klicks erledigt werden.","post_title":"Neu in der SeaHelp-App: <\/span><\/span>MySea \u2013 neuer Liegeplatz-Service von SeaHelp f\u00fcr App-Nutzer","post_excerpt":"","post_status":"publish","comment_status":"open","ping_status":"closed","post_password":"","post_name":"liegeplatz-buchen-mysea-seahelp-app","to_ping":"","pinged":"","post_modified":"2022-07-05 07:50:15","post_modified_gmt":"2022-07-05 05:50:15","post_content_filtered":"","post_parent":0,"guid":"https:\/\/www.sea-help.eu\/?p=43344","menu_order":0,"post_type":"post","post_mime_type":"","comment_count":"0","filter":"raw"},{"ID":42061,"post_author":"11","post_date":"2022-06-03 08:00:45","post_date_gmt":"2022-06-03 06:00:45","post_content":"Bei SeaHelp, der f\u00fchrenden Organisation, welche seit 2005 Pannenhilfe und weitere Dienstleistungen f\u00fcr die europ\u00e4ische Sportschifffahrt auf dem Wasser anbietet, geht es Schlag auf Schlag: mit Rab steht nun auf der gleichnamigen Insel ein weiterer neuer SeaHelp-St\u00fctzpunkt f\u00fcr Eins\u00e4tze rund um Rab, den Kvarner und den Velebitski Kanal bereit.<\/strong>\r\n\r\nKaum hatte SeaHelp bekanntgegeben, dass ab dem 1. Juli 2022 ein neuer St\u00fctzpunkt\u00a0in der Marina Veruda in Pula<\/a> nahe der S\u00fcdspitze der Halbinsel Istriens mit einem acht Meter langen Einsatzboot bereitsteht, plant die Einsatzzentrale des gr\u00f6\u00dften europ\u00e4ischen Pannenhilfsdienstes auf dem Wasser schon die Er\u00f6ffnung eines weiteren St\u00fctzpunktes in der ACI Marina Rab mit einem neuen Einsatzboot von Axopar<\/a>.\r\n\r\n\u201eAuf Grund der steigenden Zahlen der Eins\u00e4tze und einer noch schnelleren Reaktionszeit f\u00fcr eine effektive Hilfeleistung ist es f\u00fcr uns unumg\u00e4nglich, einen zus\u00e4tzlichen neuen, eigenen St\u00fctzpunkt auf der Insel Rab einzurichten\u201c<\/em>, sagt SeaHelp-Gesch\u00e4ftsf\u00fchrer Wolfgang Dauser. Rund um die Insel Rab w\u00fcrde es viele Untiefen und gef\u00e4hrliche Klippen geben, auf die wiederholt Sportskipper aufgelaufen seien, sagt Dauser.\r\n\r\nBisher sei Rab von dem etwa 25 Seemeilen n\u00f6rdlich liegenden Punat bzw. dem St\u00fctzpunkt in Losinj aus bedient worden, der etwa 30 Seemeilen entfernt in s\u00fcdlicher Richtung liege.\r\n

Das neue Einsatzboot f\u00fcr den St\u00fctzpunkt Rab ist eine schnelle, komplett ausger\u00fcstete Axopar 28 mit 400 PS<\/h2>\r\nDas neue Einsatzboot ist der auch im privaten Bereich bei Sportskippern sehr beliebte, 28 Fu\u00df (9,18 Meter) lange und bis zu 2,95 Meter breite Mehrzweck-Sportkreuzer Axopar 28<\/a> der gleichnamigen finnischen Werft, ein multifunktionales Boot mit einem modernen, dynamischen Stil, kombiniert mit einem agilen und kraftstoffsparenden Rumpf.\r\n\r\nDas f\u00fcr seinen neuen Bestimmungszweck umgebaute, knapp zehn Meter lange Boot, zeichnet sich auch bei rauher See durch eine ausgezeichnete Seet\u00fcchtigkeit aus und ist neben allen wichtigen Rettungsmitteln und einer komfortablen Kabine auch mit mit zwei kr\u00e4ftigen, jeweils 200 PS leistenden Au\u00dfenbordern ausgestattet.\r\n\r\n \r\n\r\n\"Einsatzboot<\/a>\r\n\r\n \r\n

Der neue St\u00fctzpunkt von SeaHelp befindet sich in der ACI Marina der Stadt Rab, ein idealer Ausgangspunkt f\u00fcr Eins\u00e4tze<\/h2>\r\nAls Sea-Help-St\u00fctzpunkt sei die ACI Marina Rab<\/a> gew\u00e4hlt worden, da die Marina eine \u201eg\u00fcnstige Ausgangslage\u201c<\/em> habe, und \u201eeine Tankstelle sowie ein Kran in unmittelbarer N\u00e4he vorhanden\u201c<\/em> seien, sagt SeaHelp-Gesch\u00e4ftsf\u00fchrer Wolfgang Dauser.\r\n\r\nF\u00fcr potenzielle Hilfs- und Rettungseins\u00e4tze sei es dabei jedoch \u201eohne Relevanz, ob das Einsatzboot im Zentrum, im Norden oder im S\u00fcden der Insel Rab\u201c<\/em> liege, denn \u201ejeder noch so abgelegen Winkel und jede Bucht\u201c<\/em> k\u00f6nne nun \u201einnerhalb von nur 15 Minuten mit dem \u00fcber 40 Knoten (74 km\/h) schnellen, neuen Einsatzboot von Axopar sicher erreicht\u201c<\/em> werden.\r\n

Die Insel Rab im Norden der kroatischen Adria ist bei Sportbootskippern \u00e4u\u00dferst beliebt<\/h2>\r\nDie Insel Rab, gelegen im Kvarner im Norden der kroatischen Adria-K\u00fcste, ist bei Sportbootbesitzern ein sehr beliebtes nautisches Revier, insbesondere bei Trailerboot-Fahrern ist das Gebiet \u2013 neben der Insel Murter, Istrien und die Region rund um Sibenik \u2013 \u00e4u\u00dferst gefragt.\r\n\r\nUnz\u00e4hlige Appartements mit eigenen Liegepl\u00e4tzen, viele kleine Marinas und H\u00e4fen sowie viele Ankerbojen bei Hotels und Campingpl\u00e4tzen s\u00e4umen die K\u00fcste rund um die Insel. Auch die historische Altstadt von Rab ist bei Yachtbesitzern sehr beliebt, die hier gern eine oder zwei N\u00e4chte verweilen.\r\n

Viele Skipper \u00fcbersch\u00e4tzen sich und ihr Boot \u2013 und geraten so schnell in eine gef\u00e4hrliche Situation<\/h2>\r\n\u201eDer \u00fcberwiegende Teil der SeaHelp-Eins\u00e4tze betrifft Sportboote mit Problemen mit der Stromversorgung\u201c<\/em>, sagt SeaHelp-Einsatzleiter Marko Orlic. Viele Sportskipper h\u00e4tten keine getrennten Batterien f\u00fcr den Motor und die Versorgung an Bord, oder die Skipper h\u00e4tten die Hauptschalter falsch eingestellt. Nicht schlie\u00dfende Kontakte in den E-Leitungen oder ein defekter Not-Aus (Quick-Stop) seien neben Motorsch\u00e4den ebenfalls des \u00d6fteren Ursachen f\u00fcr Pannen auf See.\r\n\r\nNach Einsch\u00e4tzung des erfahrenen SeaHelp-Einsatzleiters sei der \u201esorglose Umgang mit der Situation auf See ist ein wichtiges Thema\u201c in Bezug auf die Sportboot-Skipper; oftmals w\u00fcrden diese sich \u00fcbersch\u00e4tzen und dann schnell in eine gef\u00e4hrliche Situation geraten. Grade in den Sommermonaten sei die Region rund um Rab etwa f\u00fcr schnell aufziehende Gewitter bekannt; und bei Bora k\u00f6nne die im Norden der Insel liegende D\u00fcse von Baska schnell gef\u00e4hrlich werden.\r\n

Die durch den neuen St\u00fctzpunkt auf Rab abgedeckte K\u00fcstenl\u00e4nge betr\u00e4gt etwa 104 Kilometer, dazu kommen noch mehrere vorgelagerte Inseln<\/h2>\r\nAuch die Fallwinde vom Velebit-Gebirge, welches \u00fcber 1.000 Meter hoch sei, w\u00fcrden oft untersch\u00e4tzt werden, sagt Marko Orlic, dann sei die Begleitung durch ein Sea-Help Einsatzteam eine gro\u00dfe Erleichterung, wenn man beispielsweise mit einem unter sechs Meter langem Sportboot zum Hafen oder in die Marina zur\u00fcckfahren m\u00f6chte.\r\n\r\nDie K\u00fcstenl\u00e4nge, welche durch den neuen St\u00fctzpunkt abgedeckt wird, betr\u00e4gt etwa 104 Kilometer; vorgelagert sind unter anderem die Inseln Goli, Grgur, Dolin, Pag, Laganj und Dolfin, es gibt auf Rab etwa 3.100 Hotel- und etwa 21.000 Appartement-Betten; insgesamt mit den zahlreichen Campingg\u00e4sten kommt man hier auf etwa 2,2 Millionen \u00dcbernachtungen pro Jahr.\r\n\r\n\u00dcberdurchschnittlich viele Wassersportler nutzen im Revier rund um Rab bereits die praktische SeaHelp-App und erwerben \u00fcber SeaHelp eine Jahres-Vignette.\r\n

24h NOTRUF EUROPA: 00800 112 00 112 (Alternative: 0043 50 43 112)<\/small><\/h2>\r\nIn einem Notfall kann das Einsatzboot von SeaHelp ab Rab unter der Telefonnummer 00800 112 00 112<\/strong> bzw. 0043 50 43 112 oder mittels der praktischen SeaHelp-App<\/a> gerufen werden.\r\n\r\nDownload SeaHelp-App:<\/strong>\r\n\r\n\"SeaHelp-App<\/a>\"SeaHelp-App<\/a>","post_title":"Weiterer neuer SeaHelp-St\u00fctzpunkt in der ACI Marina Rab: <\/span><\/span>Ab 1. Juli 2022 neuer St\u00fctzpunkt auf Rab mit neuem Einsatzboot von Axopar","post_excerpt":"","post_status":"publish","comment_status":"open","ping_status":"closed","post_password":"","post_name":"seahelp-stuetzpunkt-aci-marina-rab","to_ping":"","pinged":"","post_modified":"2022-06-03 09:07:50","post_modified_gmt":"2022-06-03 07:07:50","post_content_filtered":"","post_parent":0,"guid":"https:\/\/www.sea-help.eu\/?p=42061","menu_order":0,"post_type":"post","post_mime_type":"","comment_count":"0","filter":"raw"},{"ID":41348,"post_author":"11","post_date":"2022-05-26 11:03:57","post_date_gmt":"2022-05-26 09:03:57","post_content":"Ein robustes und schnelles, acht Meter langes Einsatzboot von SeaHelp, der f\u00fchrenden Organisation, welche seit 2005 Pannenhilfe und weitere Dienstleistungen f\u00fcr die europ\u00e4ische Sportschifffahrt auf dem Wasser anbietet, steht ab dem 1. Juli 2022 auch in der Marina Veruda in Pula nahe der S\u00fcdspitze der Halbinsel Istrien f\u00fcr Eins\u00e4tze in Istrien, im nordwestlich gelegenen Nationalpark Brijuni und dem Kvarner bereit.<\/strong>\r\n\r\nAb dem 1. Juli 2022<\/strong> sind Sportschipper rund um die S\u00fcdspitze Istriens, dem Nationalpark Brijuni und dem Kvarner noch sicherer unterwegs, denn ab diesem Datum \u2013 und damit rechtzeitig zur Sommersaison \u00b422 \u2013 steht in der Marina Veruda in Pula nahe der S\u00fcdspitze der Halbinsel Istriens ein zus\u00e4tzliches, 8 Meter langes Einsatzboot bereit.\r\n\r\n \r\n\r\n\"Pischel<\/a> Das bew\u00e4hrte Pischel RIBLine 8.0 ist komplett f\u00fcr den professionellen Einsatzzweck als Rettungsboot ausger\u00fcstet und kann durch sein hohes Geschwindigkeitspotential in k\u00fcrzester Zeit am Einsatzort sein.[\/caption]\r\n\r\n \r\n

Weiterer SeaHelp-St\u00fctzpunkt in Pula war der n\u00e4chste logische Schritt f\u00fcr eine noch bessere Abdeckung des Seegebietes<\/h2>\r\n\u201eAufgrund der kontinuierlich steigenden Zahlen der Eins\u00e4tze und der oft gro\u00dfen Distanzen in diesem Seegebiet war es der n\u00e4chste logische Schritt f\u00fcr SeaHelp, f\u00fcr eine noch bessere Abdeckung des Gebietes in Istrien, neben Porec nun einen weiteren, zweiten St\u00fctzpunkt in dieser f\u00fcr die Sportschifffahrt so wichtigen Region zu installieren\u201c<\/em>, sagt SeaHelp-Gesch\u00e4ftsf\u00fchrer Wolfgang Dauser.\r\n\r\nAls Sea-Help St\u00fctzpunkt sei die Marina Veruda<\/a> am \u00f6stlichen Ufer der gleichnamigen Bucht in Pula gew\u00e4hlt worden, da es hier bereits eine gute Zusammenarbeit mit dem Marina Management gebe. Zudem k\u00f6nne somit eine durchschnittliche Anfahrtszeit des bis zu 40 Knoten (74 km\/h) schnellen, neuen Einsatzbootes von unter 20 Minuten in Istrien gew\u00e4hrleistet werden, so Wolfgang Dauser.\r\n\r\n \r\n\r\n\"Andrea<\/a> Links im Bild Andrea Juhas der neue SeaHelp-St\u00fctzpunktleiter in Pula.[\/caption]\r\n

<\/p>\r\n\r\n

Istrien ist bei Sportschiffern sehr beliebt, hier gibt es acht nennenswerte touristische Zentren und 11 Marinas<\/h2>\r\nSea-Help habe die nautische Entwicklung der Reviere stets im Blick; aus diesem Grund seien Anzahl, Standorte und Gr\u00f6\u00dfe der St\u00fctzpunkte in der Vergangenheit bereits mehrmals den gestiegenen Einsatzzahlen angepasst worden; als konsequenter n\u00e4chster Schritt wird nun Pula-Veruda im S\u00fcden Istriens als neuer St\u00fctzpunkt installiert.\r\n\r\nDer S\u00fcden Istriens hat eine K\u00fcstenl\u00e4nge von etwa 110 Kilometern, es gibt viele gr\u00f6\u00dfere und kleinere vorgelagerte Inseln wie Brijuni, Sv. Jerolim, Frasker, Kotez, Veruda, Ceja, Fenera, Bekovac, Bodula\u0161, Trumbuja und Levan, an Land stehen \u00fcber 30.000 Betten in Hotels und auf Campingpl\u00e4tzen zur Verf\u00fcgung, und es gibt etwa sechs Millionen \u00dcbernachtungen pro Jahr.\r\n

Typische Pannen im Revier sind hei\u00dfgelaufene Motoren und defekte Lichtmaschinen<\/h2>\r\n\u00dcberdurchschnittlich viele Segler und Motorbootfahrer seien in diesem touristisch attraktiven Gebiet mit acht nennenswerten touristischen Zentren und 11 Marinas unterwegs, wie sich aus den Nutzungszahlen der praktischen und beliebten SeaHelp-App und aus den Verk\u00e4ufen von Jahres-Vignetten<\/a> ergebe, sagt Wolfgang Dauser, Istrien sei aber auch ein wichtiger Anlaufpunkt f\u00fcr Crews, die ihre Yachten von der italienischen Nordadria nach Dalmatien \u00fcberf\u00fchren wollten.\r\n\r\n \r\n\r\n\"SeaHelp<\/a> Noch bessere Abdeckung des Seegebiets in Istrien durch den neuen SeaHelp-St\u00fctzpunkt in der Marina Veruda in Pula im S\u00fcden Istriens[\/caption]\r\n\r\n \r\n\r\n\u201eIm Norden von Istrien ben\u00f6tigen erfahrungsgem\u00e4\u00df viele Italienlieger Hilfe\u201c,<\/em> sagt Marko Orlic von der SeaHelp-Einsatzzentrale, typische Pannen seien hier etwa hei\u00dfgelaufene Motoren oder defekte Lichtmaschinen; im S\u00fcden Istriens gebe es \u00e4hnliche Probleme, zus\u00e4tzlich mache sich hier jedoch bei den R\u00fcckkehrern aus dem S\u00fcden Kroatiens die Dauerbelastung der Technik nach der \u00dcberquerung des Kvarner bemerkbar.\r\n

In Istrien gibt es \u00fcberdurchschnittlich viele Eins\u00e4tze, um Ankergeschirr freizumachen<\/h2>\r\nDa Istrien aufgrund der oft von Hotels oder Campingpl\u00e4tzen abgesperrten Buchten \u00fcber vergleichsweise wenig Ankerm\u00f6glichkeiten im flachen Wasser verf\u00fcge, sei ein weiterer typischer Einsatz der SeaHelp-Retter in dieser Region das Freimachen von Ankern, so Einsatzleiter Orlic.\r\n\r\n \r\n\r\n\"SeaHelp<\/a> Anker h\u00e4ngt in einer Kette fest.[\/caption]\r\n\r\n \r\n

24h NOTRUF EUROPA: 00800 112 00 112 (Alternative: 0043 50 43 112)<\/small><\/h2>\r\nIn einem Notfall kann das Einsatzboot von SeaHelp ab Pula unter der Telefonnummer 00800 112 00 112<\/strong> bzw. 0043 50 43 112 oder mittels der praktischen SeaHelp-App<\/a> gerufen werden.\r\n\r\nDownload SeaHelp-App:<\/strong>\r\n\r\n\"SeaHelp-App<\/a>\"SeaHelp-App<\/a>","post_title":"Neuer SeaHelp-St\u00fctzpunkt in der Marina Veruda in Pula: <\/span><\/span>Ab 1. Juli 2022 neuer St\u00fctzpunkt in Pula mit Achtmeter - Einsatzboot","post_excerpt":"","post_status":"publish","comment_status":"open","ping_status":"closed","post_password":"","post_name":"pula-istrien-seahelp-marina-veruda","to_ping":"","pinged":"","post_modified":"2022-06-01 16:27:39","post_modified_gmt":"2022-06-01 14:27:39","post_content_filtered":"","post_parent":0,"guid":"https:\/\/www.sea-help.eu\/?p=41348","menu_order":0,"post_type":"post","post_mime_type":"","comment_count":"0","filter":"raw"},{"ID":41109,"post_author":"11","post_date":"2022-05-17 13:25:08","post_date_gmt":"2022-05-17 11:25:08","post_content":"Was w\u00e4re Europas gr\u00f6\u00dfter Pannen- und Bergedienst f\u00fcr die Sportschifffahrt zur Hilfeleistung bei nicht lebensbedrohlichen Situationen ohne die passenden, professionell ausger\u00fcsteten Rettungsboote? Um den wachsenden Bedarf an modernen Einsatzbooten zu decken, bekommt die SeaHelp-Flotte<\/a> in den kommenden Tagen gleich zweimal Zuwachs. Kurzcheck der beiden neuen 400 PS starken, 28 Fu\u00df langen Rettungsboote von Axopar. <\/strong>\r\n\r\nSeaHelp-Einsatzboote, bekannt auch als die \u201eGelben Engel auf dem Wasser\u201c. sind nicht nur bis zu 48 Knoten (knapp 90 km\/h) schnell, sondern obendrein auch noch reine \u201ePackesel\u201c: Bergeballons, Pumpen, zus\u00e4tzliche Rettungswesten, Equipment f\u00fcr Taucher, Starthilfe-Box und allerlei andere Utensilien, die f\u00fcr die schnelle Hilfe auf See besonders n\u00fctzlich sind, befinden sich an Bord in den gro\u00dfen Backskisten.\r\n\r\nDoch nicht nur auf die Qualit\u00e4t des Rumpfes legt SeaHelp gr\u00f6\u00dften Wert, auch bei der Ausr\u00fcstung m\u00fcssen die Einsatzboote qualitativ top und \u00e4u\u00dferst zuverl\u00e4ssig sein. F\u00fcr Personentransporte sind beispielsweise ausreichend Sicherheitsschwimmwesten f\u00fcr bis zu 12 Personen an Bord, und durch eine spezielle, mitgef\u00fchrte Tauchausr\u00fcstung sind Taucheins\u00e4tze bis zu 25 Meter m\u00f6glich.\r\n\r\nMittels starker Saugpumpen und Lufts\u00e4cken k\u00f6nnen leckgeschlagene Boote \u00fcber Wasser gehalten werden, zudem geh\u00f6ren zur Ausstattung jedes SeaHelp-Einsatzbootes neben einem 2 KW starken Stromgenerator auch Standard-Ersatzeile wie Keilriemen, Impeller oder Thermostate f\u00fcr die g\u00e4ngigsten Motorhersteller wie Volvo Penta, Yanmar, MAN, Yamaha oder Caterpillar.\r\n

Die neuen Einsatzboote aus der Axopar-Reihe werden in Pula und auf der Insel Rab stationiert<\/h2>\r\nGleich zwei der schnellen, robustes, gelb lackiertes Einsatzboote von SeaHelp kommen in dieser Saison dazu. \u201eUm auch unsere neuen St\u00fctzpunkte in Pula und auf der Insel Rab zuk\u00fcnftig mit professionellen Einsatzbooten abdecken zu k\u00f6nnen, haben wir zwei weitere Boote der bew\u00e4hrten und mehrfach ausgezeichneten Axopar 28-Reihe geordert\u201c<\/em>, sagt SeaHelp-Gesch\u00e4ftsf\u00fchrer Wolfgang Dauser.\r\n\r\nDamit w\u00fcrden sich die Wartezeiten f\u00fcr die SeaHelp-Mitglieder bei einem Hilferuf in diesen Regionen erheblich verk\u00fcrzen.\r\n

Das multifunktionale Boot besitzt auch bei rauher See eine ausgezeichnete Seet\u00fcchtigkeit<\/h2>\r\nDer auch im privaten Bereich bei Sportschippern beliebte, 28 Fu\u00df (9,18 Meter) lange und bis zu 2,95 Meter breite Mehrzweck-Sportkreuzer Axopar 28<\/a> der gleichnamigen finnischen Werft ist ein multifunktionales Boot mit einem modernen, dynamischen Stil, kombiniert mit einem agilen und kraftstoffsparenden Rumpf, der sich auch bei rauher See durch eine gute Seet\u00fcchtigkeit auszeichnet.\r\n\r\nDer vielseitige und einfach zu handhabende Walkaround-Cruiser bietet dank seiner ger\u00e4umigen Konfiguration viel Platz f\u00fcr alle Erfordernisse eines Einsatzbootes mit Rettungsaufgaben, und das begehbare Deckslayout garantiert sichere Bewegungsfreiheit und eine funktionale Plattform.\r\n\r\n \r\n\r\n\"SeaHelp<\/a>\r\n\r\n \r\n

Umbau, Ausr\u00fcstung, Tests und Zulassung der 400 PS starken Boote erfolgen in der Einsatzzentrale in Punat<\/h2>\r\nDar\u00fcber hinaus gew\u00e4hrleistet der zweistufige Rumpf mit niedrigem Schwerpunkt und tiefer V-Konfiguration eine gute Richtungsstabilit\u00e4t und einen guten Grip bei Kurvenfahrten, wichtig insbesondere dann, wenn Wellen und Wind die Navigation erschweren.\r\n\r\nDas knapp zehn Meter lange Boot besitzt eine geschlossene Kabine \u2013 wichtig f\u00fcr das Einsatzteam, um bei l\u00e4nger w\u00e4hrenden Rettungs- Eins\u00e4tzen auch bei extremer Hitze, K\u00e4lte, Regen oder Sturm gut gesch\u00fctzt und konzentriert arbeiten zu k\u00f6nnen.\r\n\r\n\u201eDie neuen Einsatzboote wurden vom H\u00e4ndler Boote Polch<\/a> \u00fcbernommen und werden in den n\u00e4chsten Wochen zun\u00e4chst zu unserer Einsatzzentrale nach Punat \u00fcberf\u00fchrt\u201c<\/em>, sagt Wolfgang Dauser.\r\n

SeaHelp ist das einzige Unternehmen in Kroatien, welches Privatboote kommerziell abschleppen darf<\/h2>\r\nNach einem dortigen Umbau der Boote und der Ausr\u00fcstung f\u00fcr ihre zuk\u00fcnftige Rettungs- und Hilfeleistungsmission folge dann die Stabilit\u00e4tspr\u00fcfung f\u00fcr kommerzielle Schleppeins\u00e4tze; Sea-Help sei die einzige Firma in Kroatien, die diese Zertifizierung besitze und Privatboote gesch\u00e4ftlich abschleppen d\u00fcrfe.\r\n\r\nDanach werden die Boote offiziell registriert und anschlie\u00dfend z\u00fcgig zu den neuen St\u00fctzpunkten \u00fcberf\u00fchrt.\r\n

Die Navi-Ausr\u00fcstung ist hochwertig und stammt von Raymarine; das Licht liefert Hella Marine<\/h2>\r\nDie mit zwei jeweils 200 PS starken Au\u00dfenbordern best\u00fcckten neuen Einsatzboote erhalten wie ihre Schwesterboote auch eine komplette Navigations-Ausstattung von Raymarine, zu der unter anderem Autopilot, Plotter, Radar, BiData und eine Wetterstation sowie ein Ortungssystem zur Koordinierung der Eins\u00e4tze geh\u00f6rt.\r\n\r\nDie spezielle Scheinwerferanlage mit mehr als 60.000 Lumen Lichtleistung liefert Hella-Marine, wodurch eine volle Einsatzbereitschaft auch bei Dunkelheit gew\u00e4hrleistet ist.\r\n\r\n \r\n\r\n\"SeaHelp<\/a>","post_title":"SeaHelp: <\/span><\/span>Zwei neue Einsatzboote f\u00fcr die Gelben Engel auf dem Wasser","post_excerpt":"","post_status":"publish","comment_status":"open","ping_status":"closed","post_password":"","post_name":"einsatzboote-rettungsboote-axopar","to_ping":"","pinged":"","post_modified":"2022-05-17 13:25:08","post_modified_gmt":"2022-05-17 11:25:08","post_content_filtered":"","post_parent":0,"guid":"https:\/\/www.sea-help.eu\/?p=41109","menu_order":0,"post_type":"post","post_mime_type":"","comment_count":"0","filter":"raw"}],"next":false,"prev":false,"total_page":1},"paged":1,"column_class":"jeg_col_2o3","class":"epic_block_25"};

SeaHelp Service

Push Service & Newsletter

SeaHelp News

Suche

SUCHEN
Wo wollen Sie suchen?
Wo wollen Sie suchen?
News
Webseite
SeaHelp

Kurzmeldungen

SeaHelp News