Gute Nachricht für Krk-Urlauber: Ab 15. Juni 2020 soll Mautpflicht an der Brücke Krk entfallen

Fotomotiv: Die Brücke zur Insel Krk
Die Brücke nach Krk ohne Maut befahren – das wird viele Besucher der beliebten Insel erfreuen.
Die Maut auf der Brücke nach Krk wird ab dem 15. Juni 2020 abgeschafft - das melden übereinstimmend kroatische Medien. Diese Maßnahme dürfte nicht nur die Besucher der Insel Krk, sondern auch alle Wassersportler, deren Boote in den dort beheimateten Marinas liegen, erfreuen. Bisher kostete die Maut je nach Fahrzeugkategorie zwischen 21 und 138 Kuna und musste bei der Überquerung der Brücke Krk vom Festland aus in Richtung Insel Krk entrichtet werden.

Gute Nachricht für Krk-Besucher

„Diese Entscheidung ist eine wichtige Botschaft. Ich denke, das sind sehr gute Nachrichten für alle, die die Insel Krk besuchen möchten. Ich halte dies für eine gute und rationale Entscheidung. Und dies steht im Einklang mit allem, was wir seit Beginn unseres Mandats getan haben, wenn es um die finanzielle Nachhaltigkeit des kroatischen Autobahnunternehmens geht“, ließ der kroatische Premierminister Andrej Plenković verlauten.

Fusion: Maut für Brücke Krk soll entfallen

Möglich wurde die Erleichterung, die auch die Touristen betrifft, durch die Fusion der Autocesta Rijeka-Zagreb (ARZ) mit der Betreibergesellschaft der Kroatischen Autobahnen (HAC), da durch den Zusammenschluss der bisherige Konzessionsvertrag quasi endet. Ziel der Maßnahme, so heißt es weiter, sei die nachhaltige Umstrukturierung des Straßenverkehrssektors für Unternehmen der Republik Kroatien, die die Autobahnen und Straßen verwalten und sichern.

Brücke Krk: Einst die größte ihrer Art

Der Bau der Brücke Krk mit einer Gesamtlänge von 1450 Metern (beide Bögen) und einer Breite von 11,40 Metern begann im Juli 1976, die Fertigstellung der Krk-Brücke erfolgte nach einer Bauzeit von gut vier Jahren am 19. Juli 1980. Bei ihrer Eröffnung erfuhr sie besondere Berühmtheit: Sie galt als die am weitesten gespannte Beton-Bogenbrücke der Welt und übertraf selbst die Gladesville-Brücke bei Sydney um 85 Meter. Sechs Jahre später lief ihr die chinesische Wanxiang-Brücke den Rang ab.

Mittlerweile zieht man bereits einen Neubau der viel befahrenen Brücke in Betracht, vor allem, weil durch die Erweiterung des Hafenterminals Krk und weiterhin zunehmende Urlauberströme der Auslastung der Brücke Krk stark zugenommen hat. Zusätzlich gibt es Stimmen, die vor durch Wind und salzhaltige Luft verursachte Risse im Beton warnen.

SeaHelp Service

Push Service & Newsletter

Werbung
SeaHelp News

Neuste artikel

SeaHelp News

Ähnliche Beiträge