Neuer Stützpunkt: SeaHelp jetzt auch am Gardasee

SeaHelp Stützpunkt Gardasee Italien
Das neue SeaHelp-Einsatzboot am Gardasee: Mit 200 PS ist für SeaHelp-Mitglieder schnelle Hilfe garantiert

SeaHelp, der nautische Pannendienst, hat jetzt einen Stützpunkt am Gardasee eingerichtet, damit SeaHelp-Sicherheit sowie der SeaHelp-Service ab sofort auch den Eignern am oberitalienischen „Lago di Garda“ zuteil wird. Der Gardasee gilt als der größte Binnensee Italiens. Aufgrund seiner Lage, quasi zwischen Deutschland, Österreich und der italienischen Adria erfreut er sich bei Touristen und Ausflüglern, die sich ein paar Tage italienisches Ambiente gönnen wollen, größter Beliebtheit. Mehr als 24 Millionen Übernachtungen zählten die rund um den Gardasee gelegenen Tourismusbetriebe, viele Besucher bringen ihr eigenes Boot gleich mit oder haben ihre Yacht in einer der zahlreichen Marinas am Gardasee stationiert.

Erfahrener SeaHelp-Stützpunktleiter

Betrieben wird der Stützpunkt von Claudio Brighenti, einem erfahrenen Segler und Instruktor, der quasi am Gardasee aufgewachsen ist und das Binnengewässer mit all seinen Eigenarten ebenso gut kennt wie seine Westentasche. SeaHelp reagierte mit dem Aufbau eines Stützpunktes am Gardasee auf die Anfragen zahlreicher Eigner, die von dem besonderen Service des Pannendienstes gehört hatten und auch am Gardasee ein Teil der großen SeaHelp-Gemeinschaft mit Stützpunkten in Kroatien, Slowenien, Norditalien, Deutschland und den Niederlanden werden wollten.

Auch SeaHelp-Insurance am Gardasee

SeaHelp-Mitglieder erhalten im Pannenfall auf See schnelle, zum Teil kostenlose Hilfe, profitieren von Rabatten bei den SeaHelp-Vorteilspartnern und können günstige Bootsversicherungen über die SeaHelp-Insurance abschließen. Im Gegensatz zu vielen anderen Bootsversicherern verfügt die SeaHelp-Insurance mit den zahlreichen Stützpunkten über persönliche Ansprechpartner direkt vor Ort und bemüht sich, eventuelle Schadensfälle weitestgehend schnell und unbürokratisch abzuwickeln.

200-Ps-Einsatzboot

Damit die schnelle Hilfe auch am Gardasee gewährleistet ist, wurde ein Sieben-Meter-Spezialboot für künftige Einsätze bereitgestellt, motorisiert mit einem 200 PS starkem Honda-Außenborder. Eine Winde für Bergungen sowie allerlei Hilfsmittel, um Eignern havarierter Boote zu helfen, befinden sich ebenfalls an Bord

Stützpunktleiter erfahrener Segler

Neben seinem Job als SeaHelp-Pannenhelfer ist Claudio Brighenti übrigens als sogenannter Sailing Instructor und Junior Coach der IJSA (International Junior Sailing Academy) tätig und bildet den Segelnachwuchs für künftige Wettkämpfe aus.

Segelschule

Als Vater dreier Kinder kann er sozusagen die eigenen Erfahrungen mit dem Nachwuchs auf seine Segelschüler projizieren. Denen schien sein Coaching bisher gut bekommen zu sein: Vorderste Plätze bei internationalen Meisterschaften bis hin zu Olympia-Teilnahme pflastern den Weg seiner Schüler. Wobei er den Anspruch erhebt, die Nachwuchs-Segler nicht nur für Wettkämpfe, sondern für das Leben zu schulen.

Schnelle Hilfe garantiert

Wenn er in den Sommermonaten nicht gerade den Segler-Nachwuchs ausbildet oder SeaHelp-Mitgliedern hilft, findet man in zumeist im Circolo Nautica Brenzone. Seine beruflichen Qualifikationen können sich ebenso sehen lassen wie seine nautischen Kenntnisse: 1993 absolvierte er den Bachelor-Abschluss in Informatik am Institut „G. Marconi“ (Rovereto). Zuvor hatte er bereits die Yachtmaster-Lizenz für Segel- und Motorboote Stufe 1 F.I.V. (Italienischer Segelverband) erworben und war als Ausbilder tätig. Außerdem ist er im Besitz der internationalen VDWS-Instruktorenlizenz für Jollen und Katamarane.

Damit sollte Claudio Brighenti wohl die besten Voraussetzungen erfüllen, um auch SeaHelp-Mitglieder kompetente Hilfe zuteil werden zu lassen. Informationen über eine Mitgliedschaft, auch für Eigner am Gardasee, findet man auf der SeaHelp-Homepage, bzw. direkt unter diesem Link.

SeaHelp

Coronavirus Aktuell

SeaHelp Service

Push Service & Newsletter

Werbung
MFT Mikrofiltertechnik GmbH
Werbung
SeaHelp News

Neuste artikel

SeaHelp News

Ähnliche Beiträge