Yacht-Registrierung leichtgemacht: Neuer Service von SeaHelp

Online Service: Yacht Registrierung / Registration

Um Ihnen die Registrierung Ihrer Yacht so einfach wie möglich zu gestalten, haben wir in Partnerschaft mit Yacht-Registration Holland ein praktisches Online-Tool eingerichtet. Wer will, kann seine Yacht über SeaHelp nun schnell und ohne viel bürokratischen Aufwand zu attraktiven Konditionen international registrieren lassen. Vorab sollte jedoch individuell geprüft werden, welche Registrierungsart am geeignetsten ist.

Wer plant, mit seiner Yacht internationale Gewässer zu befahren, steht vor der Frage, welche Eigner-Struktur, Boots-Registrierung und Beflaggung für die Yacht gewählt werden sollen. Um es gleich vorwegzunehmen: eine pauschale Antwort gibt es darauf nicht. Vielmehr lässt sich die Frage stets nur einzelfallbezogen beantworten; zunächst sollte die konkrete Eigentums-Situation beleuchtet, Feststellungen zur geplanten Yachtnutzung getroffen und der wirtschaftliche, rechtliche und vor allem: steuerliche Status geklärt werden.

Welche Registrierung passt für mein Boot? Internationaler Bootsschein, Schiffsregister oder Seebrief? Ein Überblick

Es empfiehlt sich, bereits vor dem Bau oder dem Kauf der Yacht ein ganzheitliches Nutzungs- und Betriebskonzept zu erarbeiten, denn unter anderem davon hängt beispielsweise ab, welche Art des Yacht-Registers am sinnvollsten ist: bietet sich für die Yacht-Registrierung ein Internationaler Bootsschein an, soll ein Eintrag ins Schiffsregister erfolgen oder ein Seebrief ausgestellt werden, soll ein ICC-Zertifikat oder ein CE-Zertifikat vorgelegt werden können, wird eine Bootszulassung / ein Bootszeugnis benötigt, reicht vielleicht sogar ein Kleinfahrzeug-Kennzeichen für mein Boot aus? Wird unter Umständen ein Flaggenzertifikat benötigt?

Zu berücksichtigen sind bei der Erstellung des Konzepts neben Art und Größe, Ort, Verwendungszweck und Nutzungsbereich der Yacht und der Frage, ob diese privat oder gewerblich genutzt werden soll, auch die Nationalität und der (steuerliche) Sitz des Eigners, außerdem sollte der Umstand berücksichtigt werden, ob es sich um eine private oder eine juristische Person als Eigner handelt.

Empfehlenswert: vorab Nutzungs- und Betriebskonzept für die Yacht erstellen

Ergibt das Betriebskonzept eine komplexe Gemengelage an Fakten, etwa wenn die Yacht finanziert wird und gewerblich genutzt werden soll, wenn der Eigner Nicht-EU-Bürger ist oder als Eigner eine juristische Person auftritt, und die Yacht, welche in der EU und weltweit zum Einsatz kommen soll, zudem einen erheblichen Wert darstellt, sollte keinesfalls auf den Rat eines darauf spezialisierten Yachtrechts-Anwaltes, der auch im Steuerrecht über Expertise verfügt, verzichtet werden.

Der Spezialist kann dann im Zweifel auch gleich die Registrierung der Yacht mit einem individuell an die besonderen Bedürfnisse angepassten maßgeschneiderten Vertrag erledigen und dabei angrenzende rechtliche und steuerliche Probleme wie die Möglichkeiten der Bestellung einer Schiffs-Hypothek, eine ggf. miteingeschlossene Vermögensverwaltung oder bei Bedarf auch erbrechtliche Regelungen klären.

Liegt der Fall jedoch vergleichsweise einfach, etwa bei einem Eigner, der seine Yacht ausschließlich privat nutzen möchte und mit seiner Familie oder Freunden lediglich in kroatischen Gewässern unterwegs sein wird, bieten sich durchaus einfachere – und preiswertere – Verfahren der Yachtregistrierung an. Infrage kommen hier insbesondere der deutschen Internationale Bootschein, das Bootszeugnis, das Flaggenzertifikat (D), das Schiffsregister mit Schiffszertifikat bzw. Schiffsbrief, das Kleinfahrzeugkennzeichen (D/A) sowie der Seebrief (A).

Yacht-Registrierung über SeaHelp-Partner Yacht Registration Holland (YRH): einfach und preiswert

Sollten Sie sich nach eingehender Prüfung Ihrer individuellen Situation (Betriebs- und Nutzungskonzept der Yacht) dafür entscheiden, Ihr Boot über unseren SeaHelp-Partner Yacht Registration Holland (YRH) registrieren zu lassen, gilt folgendes: YRH bietet Bootsregistrierungen aus Ländern wie Polen, Gibraltar, den Niederlanden und dem Vereinigten Königreich an und berechnet dafür nach eigenen Aussagen stets die niedrigst möglichen Preise. Diese hängen vom gewählten Land ab und beinhalten sämtliche Gebühren, Steuern, Versandkosten sowie eine Beratung.

Die Beantragung der Registrierung, egal ob es sich um ein Boot, eine Yacht oder ein Jetboot handelt, ist denkbar einfach: der Antragsteller muss lediglich, dem untenstehenden Link folgend, ein Online-Formular zur Bootsregistrierung in einem übersichtlichen Portal ausfüllen. Zur Verfügung stehen jeweils spezielle Formulare für die Yachtregistrierung in Polen, Großbritannien, den Niederlanden und Gibraltar. Dieses Formular wird sodann an YRH übermittelt; den Rest erledigt der Registrierungs-Profi.

Sie wollen Ihre Yacht über Yacht Registration Holland registrieren lassen: hier finden Sie alle Informationen und Links zur Antragstellung.

Weitere Fragen zur Yacht-Registrierung über SeaHelp:
Petr Zajíček, Lodě, s.r.o. | SeaHelp GmbH Office Ost
Tel.: +420 602325965
E-Mail: yachtregistration@sea-help.eu

SeaHelp Yacht Registration Online

SeaHelp MitgliedschaftWerbung
SeaHelp Service

Push Service & Newsletter

IN 2 THE BLUE - The Sailing AcademyWerbung

SeaHelp Neueste Artikel

Werbung
Werbung

SeaHelp Kurzmeldungen

ocean7 - Magazin für Yachting, Reisen und MeerWerbung
SeaHelp

Coronavirus Aktuell

SeaHelp News

Ähnliche Beiträge