7-Tage-Inzidenz und 14-Tage-Inzidenz Kroatien: Istrien und Lika-Senj überraschen mit geringen Coronavirus-Neuinfektionen

Kroatien Covid-19 Pandemie: 7-Tage-Inzidenz Coronavirus
Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus geht in Kroatien zurück, die Gespanschaften Lika-Senj und Istrien weisen derzeit mit 62 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern (7-Tage-Inzidenz) bessere Zahlen auf als viele Regionen in Deutschland und Österreich auf.

Der europäische Standard, um die Coronavirus-Situation in den einzelnen Ländern, auch Kroatien, richtig einzuschätzen, wird dargelegt in der 7-Tage-Inzidenz (Deutschland) und der 14-Tage-Inzidenz (Österreich). Leider werden auf den kroatischen Internetseiten wie beispielsweise koronavirus.hr nur die aktuellen Fälle aufgelistet sowie die Gesamtzahl der infizierten Personen in Kroatien, so dass gerade Urlauber aus Deutschland und Österreich auf den ersten Blick über keine direkte Vergleichsmöglichkeit bezüglich der Infektionslage in ihrer heimischen Region und den Urlaubszielen an der Adria verfügen. Näher hinschauen sollte man schon, denn sowohl in den Gespanschaften Lika-Senj und Istrien sank die 7-Tage-Inzidenz auf 62 Neuinfektionen mit dem Coronavirus pro 100.000 Einwohner.

Grafik mit kroatischen Inzidenzzahlen wieder verfügbar

Erst wer lange in den Tiefen des Internets sucht, findet belastbare offizielle Zahlen über die 7-Tage-Inzidenz in Kroatien, bzw. die 14-Tage-Inzidenz. SeaHelp hat sie jetzt für die Nutzer dieser Homepage entsprechend aufbereitet, so dass man sich ein Bild über die aktuelle Infektionslage in Kroatien verschaffen, kann. Aufgelistet ist die Übersicht der 7- bzw. 14-Tage-Inzidenz nach den kroatischen Gespanschaften. Das Original dazu findet man auf www.koronavirus.hr, eine Information, die auch die Sonderrubrik über COVID-19/Coronavirus in Kroatien enthält. Allerdings so versteckt, dass sie offensichtlich den meisten Nutzern verborgen blieb.

Coronavirus-Inzidenzahlen alle sieben Tage aktualisiert

Die Datenlage aktualisiert sich alle sieben Tage. Wenn neue Daten verfügbar sind, werden sie auf der SeaHelp-Homepage unter Kurzmeldungen kommuniziert und als Push-Meldung ausgesandt. Wer nichts verpassen will, kann aber auch gleich unserem Twitter-Account folgen.

Nur 62 Neuinfektionen mit Coronavirus pro 100.000 Einwohner: Istrien und Lika-Senj

Ein Blick auf die 7-Tage-Inzidenz in Kroatien, bzw. die 14-Tage-Inzidenz lohnt sich auf jeden Fall, gerade vor dem Hintergrund der stark fallenden Zahlen der Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Besonders interessant aus Sicht der Redaktion zeigen sich beispielsweise die Inzidenzzahlen von Lika Senj und Istrien mit einer 7-Tage-Inzidenz von gerade einmal 62 Neuinfektionen mit dem Coronavirus pro 100.000 Einwohner. Da sieht das Infektionsgeschehen in vielen Regierungsbezirken in Deutschland oder Österreich deutlich schlechter aus.

Generell rückläufige Coronavirus-Inzidenz in Kroatien

Aber noch ein anderer Aspekt kommt hier zum Tragen: Anhand der übersichtlich präsentierten Zahlen erkennt man einen erheblichen Unterschied zwischen den bei der Mehrzahl der Kroatien-Urlauber so beliebten Küstenregionen und dem Landesinneren. Besonders in den Küstenregionen Kroatiens liegt die Coronavirus-Inzidenz deutlich unter den Inzidenzzahlen im Inland. Selbst die Großstädte Rijeka und Split rangieren hinsichtlich der Inzidenzen mittlerweile auf recht niedrigem Niveau mit 139,7 (Primorje Gorski Kotar) und 138,8 (Split-Dalmatien).

Wann kommt die partielle Reisewarnung zurück?

Warum kann so etwas zukünftig einmal wichtig sein? Zum Ende der Saison 2020 gingen Länder wie Österreich und Deutschland dazu über, partielle Reisewarnungen für einzelne Regierungsbezirke (Gespanschaften) auszusprechen. In deren Bereich lag die 7-Tage-Inzidenz bzw. die 14-Tage-Inzidenz auf dem Niveau von Deutschland bzw. Österreich. Ein ähnliches Verhalten, was Reisewarnungen angeht, dürfte auch für die kommende Urlaubssaison in Kroatien erwartbar sein.

Besser aufs Schiff als in die Messehallen

Nach den schlechten Nachrichten, geprägt von den Absagen der Austrian Boat Show Boot Tulln und aktuell der boot Düsseldorf zählen die Inzidenzzahlen der Küstenregionen Kroatiens, insbesondere Lika-Senj und Istrien, doch eher zu den guten News aus den kroatischen touristischen Destinationen. Und es ist in jedem Fall besser, sich als Wassersportler nicht dem Infektionsrisiko in den Messehallen auszusetzen sondern statt dessen schon mal die ersten Sonnenstrahlen an der Adria auf dem eigenen Schiff bzw. Charterboot an der frischen Luft zu genießen. Da dürfte eine Coronavirus-Infektion kaum möglich sein, wenn man die Abstands- und Hygieneregeln beachtet, wie auch kürzlich die SeaHelp-Umfrage zeigte.

Die Gespanschaften sind entsprechend der Intensität der Inzidenzzahlen rot eingefärbt. Ab einer Inzidenzzahl von 50 erfolgt der Übergang von rot zu grün. Fährt man mit der Maus über die Karte, werden die 7-Tage-Inzidenz und die 14-Tage-Inzidenz angezeigt. Weiterhin werden auch die neuen Fälle und die aktiven Fälle angezeigt.
(Stand: | Datenanalyse: Sea-Help GmbH | Datenquelle: koronavirus.hr)
SeaHelp MitgliedschaftWerbung
SeaHelp Service

Push Service & Newsletter

Drive-in Boatwash™ | CLEAN BLUE d.o.o.Werbung

SeaHelp Neueste Artikel

Werbung
ocean7 - Magazin für Yachting, Reisen und MeerWerbung

SeaHelp Kurzmeldungen

Valfresco DirektWerbung
SeaHelp

Coronavirus Aktuell

DALMATIA YACHTINGWerbung
Olive Island Marina - CroatiaWerbung
SeaHelp News

Ähnliche Beiträge