SeaHelp News

SeaHelp Stützpunkt in der Slowakei: Ab 1. Juni 2024 neuer SeaHelp Stützpunkt in Bratislava an der Donau

Blick vom Ufo in Bratislava auf die Donau
Blick vom Ufo in Bratislava auf die Donau© Martin | Adobe Stock

SeaHelp, die führende Organisation, welche seit 2005 Pannenhilfe und weitere Dienstleistungen für die europäische Sportschifffahrt auf dem Wasser anbietet, eröffnet nach den im vergangenen Jahr neu installierten kroatischen Stützpunkten in der Marina Veruda in Pula und in Rab auf der gleichnamigen Insel am 1. Juni 2024 einen neuen Stützpunkt an der Donau in Bratislava in der Slowakei.

Kaum hatte SeaHelp im vorletzten Jahr bekanntgegeben, dass zum Saisonbeginn 2022 mit der Marina Veruda in Pula nahe der Südspitze der Halbinsel Istriens ein zusätzlicher, neuer Stützpunkt mit einem acht Meter langen Einsatzboot bereitsteht, plante die Einsatzzentrale des größten europäischen Pannenhilfsdienstes auf dem Wasser kurze Zeit später bereits die Eröffnung eines weiteren Stützpunktes in Rab.

Nun wird es ab dem 1. Juni 2024, also pünktlich zur kommenden Wassersport-Saison, einen weiteren SeaHelp-Stützpunkt, dieses Mal im slowakischen Bratislava, geben. „Die Verträge mit Eugen Krajčovič, dem Eigentümer von IMIDJEX, spol. s.r.o. sind unterschrieben“, freut sich SeaHelp-Geschäftsführer Wolfgang Dauser. Das Einsatzgebiet des neuen SeaHelp-Stützpunktes in Bratislava sei die die gesamte slowakische Donau von der österreichischen bis zur ungarischen Staatsgrenze.

 

Bratislava: Ab 1 Juni 2024 SeaHelp Stützpunkt an der Donau - Wolfgang Dauser und Eugen Krajčovič

 

Ab dem 1. Juni 2024, also pünktlich zur kommenden Wassersport-Saison, gibt es einen weiteren SeaHelp-Stützpunkt im slowakischen Bratislava

Dort wo die March in die Donau mündet, trifft der Strom auf die Slowakei und verläuft – ein kurzes Stück als österreichisch-slowakischer Grenzfluss – bis zur slowakischen Hauptstadt. Am Fuß der Bratislaver Burg erreicht der Fluss das slowakische Donau-Tiefland (Podunajská rovina) und strömt auf 172 Kilometern als slowakisch-ungarischer Grenzfluss Richtung Osten.

Die von vielen Wassersportlern überaus geschätzte Donau prägt in der Slowakei landschaftlich ausschließlich den südlichen Teil des Landes, und auch wenn auch der Hauptlauf relativ kurz zu sein scheint, so schlängeln sich doch unzählige Seitenarme umso länger durch die fruchtbare Region.

Zwischen Kleiner Donau und Donau entstand so Europas größte Flussinsel: Žitný ostrov (Schüttinsel), mit einer Länge von 84 und einer Breite von ca. 15 bis 30 Kilometern. Es gibt eine vielfältige Flora und Fauna in dem wald- und wiesenreichen Gebiet, das für seine warmen und trockenen Sommer bekannt ist.

 

Donaulandschaft in der Slowakei nähe Bratislava
© Anze | Adobe Stock

 

SeaHelp deckt mit zwei modernen Einsatzbooten den kompletten Flusslauf ab, der Sea-Help Schutz umfasst die üblichen umfangreichen Leistungen

Bereits im Altertum war die Donau ein Kreuzungspunkt von Handelsstraßen, was sich auch an vielen slowakischen Städten entlang des Stromes ablesen lässt: Galanta, Sereď, Komárno (auf ungarischer Seite: Komaróm) und Nové Zámky wechseln sich mit kleineren Naturschutzgebieten ab, bis der Fluss schließlich bei einem Bruch bei Štúrovo (auf ungarischer Seite: Esztergóm) ganz zur ungarischen Donau wird.

 

Basilika von Esztergom
Basilika von Esztergom vom Burda-Gebirge aus mit der Donau als Grenzfluss zwischen Slowakei und Ungarn© dalajlama | Adobe Stock

 

SeaHelp decke ab dem 1. Juni des kommenden Jahres mit zwei modernen Einsatzbooten den kompletten Flusslauf ab, sagt Wolfgang Dauser, der Sea-Help Schutz umfasse die üblichen Leistungen, und die SeaHelp-Mitgliedschaft könne wie überall in Europa als Standard-Pass, Smart-Pass sowie Premium-Pass abgeschlossen werden.

Um die neuen SeaHelp-Slowakei-Kollegen um Einsatzleiter Eugen Krajčovič fit für die neuen Aufgaben zu machen, absolvierten sie vom 13. bis 16.11.2023 ein Spezial-Training bei den erfahrenen SeaHelp-Mitarbeitern in der SeaHelp-Zentrale im kroatischen Punat. Trainiert wurde unter anderem das freie Schleppen im offenen Wasser sowie das Marinetowing (Anlegen im Doppelpack), außerdem das Auspumpen von Booten, das Abdichten von Lecks sowie das Freimachen von Booten bei leichter Grundberührung.

 

Bratislava: Ab 1 Juni 2024 SeaHelp Stützpunkt an der Donau - Training der neuen Einsatzkräfte

 

Um die neuen SeaHelp-Slowakei-Kollegen um Einsatzleiter Eugen Krajčovič fit für die neuen Aufgaben zu machen, absolvierten sie ein Spezial-Training in der Zentrale

Weitere theoretische Lehrgangs-Inhalte für die neuen SeaHelp-Kollegen widmeten sich den Themen: Wie erledige ich professionell einen Einsatz, Festlegung von Prioritäten beim zeitgleichen Eingang mehrerer Anrufe bzw. Havarie-Meldungen, Protokollierung von Einsätzen sowie das korrekte Informieren der Kunden am Telefon.

Um den gewohnt hohen SeaHelp-Standard bei der Koordinierung von Einsätzen auch an der slowakischen Donau gewährleiten zu können, werden sämtliche Einsätze in der Slowakei zukünftig über die Einsatzzentrale Adria in Punat koordiniert.

24h NOTRUF EUROPA: 0043 50 43 112

In einem Notfall können die Einsatzboote von SeaHelp ab Bratislava ab 1. Juni 2024 unter der Telefonnummer 0043 50 43 112 oder 00385 919 112 112 oder mittels der praktischen SeaHelp-App gerufen werden.

Download SeaHelp-App:

SeaHelp-App mit der Notruffunktion für Android SmartphonesSeaHelp-App mit der Notruffunktion für Apple iPhone Smartphones
 
* es können Endgeräte- oder Kosten von Telekommunikationsdiensten anfallen

SeaHelp MitgliedschaftWerbung
SeaHelp Service
Für tagesaktuelle Kraftstoffpreise
bitte hier klicken!
SeaHelp Service

Push Service & Newsletter

Werbung

SeaHelp Neueste Artikel

Werbung
Odlagalište plovila EurotransportiWerbung
ocean7 - Magazin für Yachting, Reisen und MeerWerbung
SeaHelp News

Ähnliche Beiträge